PES heisst ab sofort eFootball - wird Free-to-Play

Konami gibt bekannt, dass die Pro Evolution Soccer-Serie ab sofort eFootball heissen wird. Sie wird nur noch digital angeboten, ist Free-To-Play und soll für PS5, Xbox Series, PS4 und Xbox One im Herbst 2021 in Europa erscheinen.


eFootball Konami PES Xbox Series PS5 Free-to-Play

Die Serie wird mit der Unreal Engine entwickelt, soll u.a. stark überarbeitete Animationen besitzen. Eine neue Technologie namens "Motion Matching" wandelt die große Bandbreite an Bewegungen der Spieler in eine Reihe von Animationen um und wählt die genaueste Version in Echtzeit aus.


Das System bietet mehr als viermal so viele Animationen wie bisher, wodurch eine äußerst realistische Bewegung erzeugt wird. "Motion Matching" wird auf allen eFootball-Plattformen genutzt, einschließlich Last-Gen-Konsolen, PCs und Mobilgeräten.


Als reiner Digital-Titel will Konami nach dem Start im Herbst regelmäßig neue Inhalte und Spielmodi hinzufügen. Lokale Spiele mit dem FC Barcelona, Juventus, FC Bayern München, Manchester United und anderen Vereinen werden zum Start kostenlos verfügbar sein.


In der Zukunft werden bestimmte Spielmodi als optionaler DLC verkauft werden, um den Spielern die Option zu geben, sich ein Erlebnis nach ihren Interessen zusammenzustellen. eFootball soll Crossplay-Unterstützung nach dem Launch bieten.


eFootball Roadmap im Überblick:


Anfang Herbst 2021

  • Cross-Gen-Matchmaking im selben Ökosystem (z.B. PS5 mit PS4, Xbox Series mit Xbox One)

  • Lokale Spiele mit FC Barcelona, Juventus, FC Bayern, Manchester United und weiteren Vereinen


Herbst 2021

  • Cross-Plattform-Matchmaking zwischen Konsolen und PC (z.B. PS5 mit Xbox Series, PS5 mit PC, usw.)

  • Teamerstellungsmodus (Name TBC) verfügbar - eigenes Team aufbauen und Spieler verpflichten

  • Online-Ligen (Name TBC) starten - mit einer realen Mannschaft an einer globalen, kompetitiven Liga teilnehmen

  • "Match Pass"-System - Ingame-Gegenstände und Spieler verdienen durch das Spielen von eFootball


Winter 2021/2022

  • Support für Mobile-Controller wird hinzugefügt

  • Vollständiges Cross-Plattform-Matchmaking auf allen verfügbaren Plattformen inklusive mobilen Endgeräten, insofern ein kompatibler Controller verwendet wird

  • E-Sport-Turniere für professionelle E-Sportler und Hobbyspieler starten



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen