PlatinumGames will mit Microsoft über Scalebound sprechen

PlatinumGames will mit Microsoft gerne über Scalebound sprechen. Das sagten Firmenpräsident Atsushi Inaba und Vice President Hideki Kamiya im Gespräch mit IGN Japan. Das Spiel wurde im Januar 2017 eingestellt und nie veröffentlicht.


Besonders Kamiya liegt das Projekt am Herzen. "Kamiya wollte Scalebound schon immer machen. Deshalb würden wir gerne mit Microsoft darüber sprechen", sagt Inaba. PlatinumGames hat eine Menge Arbeit in Scalebound investiert. Doch jetzt liegt das unfertige Spiel nur herum, wovon weder Microsoft noch PlatinumGames etwas haben. Dagegen will man nun etwas unternehmen. "Phil! Lass es uns gemeinsam tun!", richtet sich Kamiya an Phil Spencer, den CEO von Microsoft Gaming.



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen