Unreal Engine 5 für PS5 und Xbox Series X enthüllt

Epic Games gibt bekannt, dass man die Unreal Engine 5 für PS5, Xbox Series X, aktuelle Konsolen und PC Anfang als Preview 2021 veröffentlichen wird. Die vollständige Version soll gegen Ende 2021 erscheinen.

Gleichzeitig zeigt Epic Games ein Video, in dem die Demo "Lumen in the Land of Nanite" zu sehen ist, die auf der Unreal Engine 5 auf der PlayStation 5 läuft. Diese Demo gibt einen Ausblick auf zwei der neuen Kerntechnologien, die in Unreal Engine 5 zum ersten Mal eingesetzt werden: Nanite virtualisierte Mikropolygon-Geometrie gibt Entwicklern die Freiheit, so viele geometrische Details zu erzeugen, wie das Auge sehen kann.


Nanite-virtualisierte Geometrie heißt, dass Vorlagen in Filmqualität, die Hunderte von Millionen oder Milliarden von Polygonen umfassen, direkt in die Unreal Engine importiert werden können - alles von ZBrush-Skulpturen über Photogrammetrie-Scans bis hin zu CAD-Daten. Nanite-Geometrie wird in Echtzeit gestreamt und skaliert. Die zweite Technologie ist Lumen: Dies ist eine volldynamische globale Beleuchtungslösung, die sofort auf Szenen- und Lichtänderungen reagiert. Das System rendert diffuse Interreflexion mit unendlichen Reflexionen und indirekte Spiegelreflexionen in großen, detaillierten Umgebungen, in Maßstäben von Kilometern bis zu Millimetern.


Künstler und Designer können mit Lumen dynamischere Szenen kreieren, indem sie beispielsweise den Sonnenwinkel je nach Tageszeit ändern, eine Taschenlampe einschalten oder ein Loch in die Decke schießen, und die indirekte Beleuchtung passt sich entsprechend an.


Um große Szenen mit der Nanite-Geometrie-Technologie zu erstellen, machte das Team von Epic Games intensiven Gebrauch von der Quixel Megascans-Bibliothek, die Objekte in Filmqualität mit bis zu Hunderten von Millionen von Polygonen liefert. Um weitaus größere und detailliertere Szenen als bei früheren Konsolen-Generationen zu unterstützen, bietet die PlayStation 5 eine enorme Steigerung der Speicherbandbreite.

In der Demo werden auch bestehende Engine-Systeme wie Chaos-Physik und Zerstörung, Niagara VFX, Convolution Reverb und Ambisonics Rendering vorgestellt.



The(G)net ist Mitglied des

Copyright © 2020 The(G)net Schweiz