Amazon stellt Cloud Gaming Service Luna vor

Nach Google und Microsoft hat nun auch Amazon hat seinen eigenen Cloud-Gaming-Service namens Luna vorgestellt, der die Amazon Web Services (AWS) als Backbone nutzen wird. CNET berichtet, dass der Dienst die Möglichkeit bietet, überall zu spielen, einschliesslich iPhone und iPad. Interessenten können ab heute einen Early-Access-Zugang beantragen.



Amazon sagt, dass Luna zur Markteinführung auf PC, Mac, Amazons eigenen Fire TV-Geräten sowie auf iPhone und iPad über Web-Apps spielbar sein wird. Eine Android-Version soll demnächst ebenfalls erscheinen.


Dies ist ein Unterschied zwischen Luna und den Cloud-Gaming-Diensten von Microsoft und Google - bzw. xCloud und Stadia -, die mit den Apple-Richtlinien in Konflikt geraten sind, die die Möglichkeit, auf iOS-Geräten zu spielen, verhindert haben. Apple hatte vor kurzem seine Regeln geändert, worauf Microsoft eine Erklärung abgab, dass diese Richtlinien zur einer schlechten Spielerfahrung für Gamer führe. Darum stehen diese Dienste bislang nicht auf iOS Geräten zur Verfügung.


Bis auf weiteres wird Luna auf dem amerikanischen Festland verfügbar sein. Auf Hawaii, Alaska oder in anderen US-Territorien ist Luna noch nicht erhältlich.


Amazon bietet einen Luna+-Spielekanal an, über den Nutzer gegen einen Abonnementpreis Zugang zu einer Bibliothek von Spielen erhalten. Während der Early-Access-Phase wird Luna+ eine Reihe von Spielen wie z.B. Resident Evil 7, Control oder A Plague Tale: Innocence enthalten. Es wird US$ 6.- pro Monat kosten, und Amazon verspricht eine Qualität von bis zu 4K mit 60FPS. Mit Luna+ können Nutzer auf zwei Geräten gleichzeitig spielen.


Amazon kündigte ausserdem eine Partnerschaft mit Ubisoft an, um über Luna+ einen eigenen Streaming-Kanal für Spiele anzubieten. Dadurch erhalten Spieler Zugang zu neuen Spielen wie Assassin's Creed Valhalla, Far Cry 6 und Immortals: Fenyx Rising am Tag der Veröffentlichung. Die Preise für diese Spiele oder den Ubisoft-Kanal wurden nicht im Einzelnen aufgeführt.


Nachfolgend alle für Luna+ angekündigten Spiele. Einige sind neueren Datums, während andere bereits seit Jahren erhältlich sind:

  • Resident Evil 7

  • Panzer Dragoon

  • Control

  • A Plague Tale: Innocence

  • Brothers: A Tale of Two Sons

  • The Surge 2

  • Yooka-Laylee and the Impossible Lair

  • GRID

  • ABZU

  • Iconoclasts

Auch Amazon macht sich seine Beteiligung an Twitch zunutze. Das Luna-Interface wird Twitch-Streams für Spiele anzeigen, die von diesem Dienst unterstützt werden, und die Spieler können direkt von Twitch aus Spiele starten. Dies ähnelt der Funktionalität, die Google für Stadia und YouTube versprochen hat.


Die Twitch-Funktionalität mit einem konkurrierenden Dienst könnte auch erklären, warum Microsoft nach dem Schliessen von Mixer eine Partnerschaft mit Facebook Gaming anstelle von Twitch eingegangen ist.



Amazon Luna ist ein Cloud-Gaming-Dienst, der die Vorteile der Geräte nutzen soll, die Kunden bereits besitzen. Daher stellt Amazon keine dedizierte Hardware dafür her - mit einer Ausnahme: Der Amazon Luna-Controller ist ein Alexa-fähiger Controller, der sich direkt mit dem Cloud-Service verbindet, um eine niedrigere Latenzzeit zu erzielen, ähnlich wie beim Google Stadia-Controller.


Und da er direkt mit dem Dienst und nicht mit der App verbunden ist, können Spieler einfach zwischen den Bildschirmen wechseln, ohne die Synchronisierung des Controllers zu ändern. Der Controller ist während der ersten Early-Access-Phase für US$ 50.- erhältlich.


Spieler können auch mit jedem normalen Bluetooth-Game-Controller oder mit Tastatur und Maus spielen. Es ist ein ähnlicher Aufbau wie bei Google Stadia, das ebenfalls einen einzigartigen Controller bietet, aber die Versionen anderer Marken unterstützt.


Die Kompatibilität mit Luna-Geräten:

  • PC (erfordert Windows 10 mit Unterstützung für DirectX 11)

  • Mac (OSX 10.13+)

  • FireTV-Geräte (Fire TV Stick - 2. Generation, Fire TV Stick 4K oder Fire TV Cube - 2. Generation)

  • Chrome-Webbrowser (Version 83+) für PC und Mac

  • Webbrowser Safari (iOS14) für iPhone und iPad

Spieler können jetzt über die offizielle Website eine Einladung für einen Early-Access-Zugang beantragen. Amazon empfiehlt eine 5Ghz-Wifi-Verbindung für die beste Erfahrung. Das Unternehmen sagt auch, dass Benutzer bei einer 1080p-Auflösung mit einem Verbrauch von bis zu 10 GB pro Stunde rechnen müssen.


Die Early-Access-Mitglieder werden auch aufgefordert, Feedback zu geben, um den weiteren Verlauf des Dienstes zu beeinflussen. Amazon hat nicht bekannt gegeben, wann die Einladungen eintreffen werden oder wann es mit dem Start der Vollversion des Dienstes los geht.



The(G)net ist Mitglied des

SCN-Mitglieder:

• GAMES.ch

joypad.ch

insidegames.ch

Copyright © 2020 The(G)net Schweiz