Erste Details zum neuen PS5 VR-Controller

Nach der jüngsten Enthüllung zum Virtual Reality-System der nächsten Generation für PS5 ermöglicht Sony heute einen ersten Blick auf weitere Details des neuen VR-Controllers, der ein wichtiger Bestandteil des zukünftigen VR-Erlebnisses für Playstation 5 sein wird.



Der neue VR-Controller zeugt von Sony's Mission, für VR-Erlebnisse ein stärkeres Gefühl der körperlichen Präsenz und eine stärkere Immersion zu ermöglichen. Er baut auf den Innovationen des DualSense Wireless-Controllers auf, der das Spielgefühl auf PS5 tiefgreifend verändert hat, indem er den Tastsinn auf eine völlig neue Art und Weise ins Spielerlebnis eingebunden hat. Jetzt profitiert auch das VR-Gaming von diesen Innovationen.



Das Erste, was uns am neuen VR-Controller auffällt, ist das einzigartige Design in Form einer Kugel. Dieses Design ermöglicht es, den Controller bequem in den Händen zu halten. Damit werden wir uns beim Spielen freier als je zuvor fühlen. Es gibt keine Einschränkungen für die Bewegung der Hände – so können Entwickler absolut einzigartige Spielerlebnisse erschaffen und sogar die Finger mit einbeziehen.



Sony hat bei der Entwicklung des Controllers offensichtlich auf dessen Ergonomie geachtet. Er scheint gut ausbalanciert und liegt wahrscheinlich bequem in jeder Hand. Sony hat Tests mit Benutzern mit unterschiedlichen Handgrössen ausgewertet sowie Erkenntnisse aus der jahrzehntelangen Verwendung von Controllern auf allen PlayStation-Plattformen angewendet. Das Ergebnis ist ein ikonisches Design, das die Art und Weise, wie VR-Spiele gespielt werden, hoffentlich verbessert.



Die Funktionen im Überblick:

  • Adaptive Trigger: Jeder VR-Controller (links und rechts) verfügt über eine adaptive Trigger-Taste, die beim Drücken spürbaren Widerstand leistet, ähnlich wie beim DualSense-Controller. Wenn ihr bereits Spiele auf PS5 gespielt habt, wisst ihr, dass die L2- und R2-Tasten Widerstand leisten, wenn ihr beispielsweise euren Bogen spannt, um einen Pfeil zu schießen. Wird diese Mechanik auf VR angewandt, eröffnet sich ein völlig neues Spielerlebnis.

  • Haptisches Feedback: Der neue Controller bietet haptisches Feedback, das an seine Form angepasst ist. Das macht eure Erlebnisse in der Spielwelt eindrucksvoller, spürbarer und detailgetreuer. Ihr werdet den Unterschied spüren, egal ob ihr durch Felswüsten wandert oder eure Waffen im Nahkampf schwingt. Macht euch bereit für ein außergewöhnliches audiovisuelles Erlebnis, das für VR von so zentraler Bedeutung ist.

  • Fingerberührungserkennung: Der Controller kann erkennen, wo eure Daumen und Zeige- oder Mittelfinger liegen, auch wenn ihr keinen Druck damit ausübt. So könnt ihr eure Hände beim Spielen auf natürlichere Weise bewegen.

  • Tracking: Die Bewegungen des VR-Controllers werden vom neuen VR-Headset über einen Trackingring an der Unterseite des Controllers verfolgt.

  • Aktionstasten/Analog-Sticks: Am linken Controller befinden sich ein Analog-Stick, die Dreieck- und Quadrat-Tasten, eine „Grip“-Taste (L1), eine Trigger-Taste (L2) und eine Create-Taste. Am rechten Controller befinden sich ein Analog-Stick, die Kreuz- und Kreis-Tasten, eine „Grip“-Taste (R1), eine Trigger-Taste (R2) und eine Options-Taste. Die „Grip“-Taste kann beispielsweise zum Aufheben von Objekten im Spiel verwendet werden.

Sony wird schon bald weitere Informationen zum neuen VR-System für Playstation 5 Preis geben, wir sind auf jeden Fall sehr gespannt!

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen