(G)Story: Battlefield 2042 – Fazit nach 48 Stunden

Als alter Battlefield Veteran bin ich es mir ja gewohnt, dass beim Launch eines neuen BF Spiels praktisch noch nie alles glatt gelaufen ist und auch beim neuen Battlefield 2042 ist es leider nicht anders. Von einem Testbericht sehe ich vorläufig noch ab - aus Gründen. Ich habe aber mittlerweile über 45 Stunden auf dem Schlachtfeld verbracht, Stufe 36 erreicht und kann euch einen fundierten Eindruck liefern.


Battlefield 2042 Fazit Eindruck Test Review

Battlefield 2042 erscheint zwar erst am 19. November, aber für ein paar ausgewählte Nasen – und Besitzer der Ultimate Edition oder dem EA Play Abo – startete DICE’ neuer Multiplayer-Shooter bereits am letzten Freitag im Early Access. Mit dieser Bezeichnung trifft man den Nagel auf dem Kopf, denn das Spiel plagen immer noch viele Fehler, Bugs und Balancing-Probleme, die bei so einem grossen Titel zum Start einfach nicht vorkommen dürften. Zwar läuft alles runder als noch in der Beta vor ein paar Wochen, aber trotzdem überkommt mich ein Gefühl, es hier mit einer Alpha Version zu tun zu haben. Darum sehe ich von einem Testbericht vorläufig noch ab.


Ich spiele auf der Xbox Series X, also der Lead-Plattform von BF2042, denn EA und Microsoft haben ja bekanntlich eine Partnerschaft geschlossen. Es sollte auf dieser Konsole also die beste Erfahrung sein, oder? Das ist wohl auch so, trotz allem, denn was man von PC-Spielern oder Besitzern alter Konsolen hört ist noch eine Spur tragischer. Wie es um die PS5 Version steht kann ich nicht beurteilen.


Battlefield 2042 Fazit Eindruck Test Review

Wenig Auswahl bei Waffen und Spielmodi

Fangen wir von vorne an, bei der Auswahl der Spielmodi. Es gibt lediglich drei davon: Conquest, Breakthrough und Hazard Zone. Conquest und Breakthrough können nur mit 128 Spielern gespielt werden. Es gibt keinen Server-Browser oder die Möglichkeit, die Spielerzahl auf 64 oder 32 zu begrenzen oder gar auf kleineren Maps z.B. einfach TDM zu spielen. Die 7 Karten sind riesengross, fast schon zu gross. Lange Laufwege sind keine Seltenheit. Da jeder Sektor mehrere Flaggenpunkte hat, konzentriert sich der ganze Mopp glücklicherweise meist auf wenige Choke-Points. Gerade im Breakthrough Mode ist derart Chaos und Hektik vorprogrammiert, das ich mich schon fast an Call of Duty erinnert fühlte. Die Waffenauswahl ist mit 22 Stück auch ziemlich mager zum Start, verglichen mit älteren Titeln.

Battlefield 2042 Eindruck Vorschau Preview

Kein richtiges Scoreboard und Statistiken

Nach ein paar Runden fragte ich mich, warum ich so schlecht abschneide. Schliesslich war ich in vorherigen Teilen immer im oberen Segment des Scoreboards zu finden. Wo ist denn überhaupt das Scoreboard? Wie sich herausstellt fehlt sowas. Selbst einfache Stats wie z.B. eine K/D Ratio fand ich nirgends. Assists und Kills werden einfach in einer Squad-Score addiert und am Ende einer Partie gibt’s einen Gewinner-Trupp. OK, damit kann ich leben, schliesslich ist Battlefield ein Team Shooter und so wird der Fokus mehr auf Zusammenarbeit gelegt, oder sollte zumindest. Trotzdem wäre ein herkömmliches Leader- oder Scoreboard und Stats wichtig, denn nur dort sehe ich, was ich eventuell falsch mache, ob ich mehr auf Objectives spielen oder mehr Support Aktionen oder Kills machen muss.


Battlefield 2042 Fazit Eindruck Test Review

Crossplay Katastrofe

Bald fand ich auch heraus, warum ich als «Konsolen-Bauer» so schlecht unterwegs war. Crossplay ist standardmässig aktiviert und kann nicht so einfach via in-game Menu ausgeschaltet werden (obwohl es dort einen Punkt dafür gäbe!). Kommt noch dazu, dass auch die PC Spieler beim Crossplay im Pool mit dabei sind. Wollte DICE das nicht auf Konsolen begrenzen?? Konsolen-Only Crossplay gibt es nicht und gegen Maus-Keyboard Gegner habe ich mit dem Controller nur wenig Chancen. Einzige Lösung: Ich muss umständlich ins Systemmenü der Xbox navigieren und dort Crossplay bei den Sicherheitseinstellungen blockieren. Naja! Gesagt, getan und siehe da, plötzlich lief es wie am Schnürchen.


Battlefield 2042 Crossplay

Fehlerhaftes Treffer-Feedback

Trotzdem fühlte sich irgendetwas noch komisch an. Manchmal schien es, als würden meine Treffer nicht richtig registriert. Nach einer Recherche im Internet stellte sich heraus, dass speziell die Assault-Rifles heftigen «Bloom» haben, also die Kugeln auf mittlere bis weite Distanzen nicht immer dort landen, wo man hinzielt. Das Resultat ist, dass ich öfters von SMG Nutzern gekillt werde als mir lieb ist und auch mit einem LMG oder Sniper nicht effektiv dagegenhalten kann, weil die Streuung derart hoch ist, dass meine Kugeln überall landen, nur nicht dort, wo sie sollten. Also spielt man am besten mit einer dieser overpowerten SMGs wie der PBX oder PP. Die «lasern» nämlich wie verrückt. Kurz; die Waffenbalance ist noch unter aller Sau und braucht schleunigst eine Generalüberholung!


Battlefield 2042 Fazit Eindruck Test Review

Zahlreiche Bugs und unfaire Punktevergabe

So fahren die Hovercrafts auch gerne mal steile Hauswände hinauf oder mein Charakter zittert im liegen mit der Hand, so dass ein Zielen unmöglich wird. Auch die Punktevergabe ist fragwürdig. Support Punkte gibt’s fürs Heilen, Wiederbeleben, Munition verteilen und Erobern von Zielen, nicht aber für’s Hacken von Helis, Fahr- oder Flugzeugen, was potentiell viel wertvoller ist? Das macht absolut null Sinn. 5 XPs für die Heilung oder Munitionsverteilung und dann satte 50 für einen Kill? Warum sollte ich mich für so wenig um meine Mitspieler kümmern? Da mach ich lieber einen auf Einzelgänger und kassiere massig Killscore. Das widerspricht jeglicher Battlefield Logik, wo bleibt da das Teamplay?! Das Scoresystem ist echt kaputt und ich hoffe schwer, dass DICE sich dessen bewusst ist.


Battlefield 2042 Fazit Eindruck Test Review

Kein Voice-Chat für Squads

Common DICE! Soll ich etwa mit einem mühsamen, zweiseitigen Chat-Rad vorgefertigte Sätze auswählen, um mit fremden Leuten im Team effektiv zu sein? Nicht euer ernst, oder? Naja, wenigstens kann ich mit Freunden eine private Chat-Party eröffnen, Teamplay mit Fremden wird so aber nicht gefördert. Immerhin scheint es, als würde demnächst ein Patch erscheinen, der Voice-Chat wieder implementiert. Warum wird so ein wichtiges Feature erst später eingebaut? Dass ich mir im Spiel die Squads nicht aussuchen kann und zufällig einer zugewiesen werde ist ebenso suboptimal. Lande ich in einem Trupp, der nicht zusammenspielt, hab ich einfach keinen Spass.


Battlefield 2042 Fazit Eindruck Test Review

Klassensystem > Spezialisten

Die neuen Spezialisten verfügen zwar über ein paar sehr coole Fähigkeiten, sind in meinen Augen aber ein Rückschritt zum Klassensystem. Mit einem Klassensystem sind die Aufgaben auf dem Schlachtfeld fix definiert und vorbestimmt. Jeder macht prinzipiell das, was seine Klasse am besten kann. In Battlefield 2042 kann eigentlich jeder alles und noch mehr und darum rennen auch viele ziel- und planlos durch die Gegend wie kopflose Hühner. Ein weiterer Punkt, der für's Teamplay nicht förderlich ist.


Battlefield 2042 Fazit Eindruck Test Review

Portal mit Farming-Servern

Aber es gibt ja noch «Portal», wo man mit Assets aus BF3, Bad Company und 1942 eigene Schlachten entwerfen kann. Damit kann ich bestimmt meine Battlefield-Erfahrung zusammen basteln, genau so, wie ich es will, oder? Jaein. Hier gibt’s zwar auf Wunsch ein altbekanntes Klassensystem, kleinere Karten und Spiel-Modi wie TDM oder Rush, aber die liebe Community erstellt lieber "XP Farms" statt richtiger Games. Diese «Spam-Server» für angehende Cheater und Ungeduldige besetzen Server-Slots bei EA und sind die erst mal gefüllt, lassen sich keine neuen mehr erstellen. Ich hatte schon alles eingestellt, konnte aber nicht speichern! Ein Problem, dass mit dem Release am 19.11. wohl nur noch schlimmer wird, wenn Millionen von Spielern auf einmal online sind und ihre Kreationen live stellen möchten. Hinzu kommt, dass die eigens erstellten Spiele nur dann verfügbar sind, wenn man auch selbst online ist und auf dem Server mitspielt. Stellt man die Konsole aus, geht mal eben eine Rauchen und wird wegen Timeout auto-gekickt, dann ist auch der Server weg und alle Spieler fliegen raus. Wer hat sich denn sowas bescheuertes ausgedacht?! Fixen DICE, sofort!


Battlefield 2042 Fazit Eindruck Test Review XP Bot Farm

Viel Lags, wenig Zerstörung

Zu allem Überfluss kommen in den Matches – egal ob Portal oder Hauptspiel - immer wieder Lags und krasses Rubberbanding hinzu. Ich ruckle und zuckle mit meinem Super Soldaten durch die Gegend, dass ein Zielen unmöglich wird. Am besten hingelegt und ein paar Sekunden gewartet, dann geht es vielleicht wieder weg? Manchmal! Auch vom Levelution Feature – also der Zerstörung – hätte ich mir viel mehr erhofft. Zwar geht vieles zu Bruch und kann zerstört werden, aber es gibt immer noch viel zu viele statische Objekte, die selbst mit Panzerbeschuss nicht zerbröseln oder wo man mit Fahrzeugen dran hängen bleibt. Das alles ist noch weit weg vom Gefühl eines BF3 oder gar Bad Company und auch nicht das, was uns DICE im Vorfeld mit ach so schönen Trailern versprochen hat. Schade.



Fazit:

Wenn ein Match endlich mal läuft wie er soll, kommt durchaus Freude auf. Es wird euch vermutlich wundern, dass ich trotz meiner Kritik unterm Strich viel Spass mit Battlefield 2042 habe. Es sieht hervorragend aus, die Sound-Effekte knallen richtig rein, das Gunplay macht Spass und bekannte Battlefield-Momente lassen auch nicht lange auf sich warten. Ich sehe Licht am Ende vom dunklen Tunnel und bin trotz allem zuversichtlich, dass man hier mit ein paar Patches alles auf Vordermann bringen und dann auch ein tolles Battlefield Spiel daraus entstehen kann. Ich erinnere mich dabei nur allzu gerne an den Launch von BF4 (oder auch V) und daran, was DICE aus diesen beiden katastrophalen Launch-Spielen über die Jahre gemacht hat. Echte Klassiker. Und auch hier braucht es wohl mindestens noch 6 Monate oder mehr bis wir da sind, wo wir alle hin wollen. DICE sammelt zurzeit Beschwerden und Kritik und ich bin sicher, dass viele Wünsche der Community bald berücksichtigt werden. Aber so, wie es jetzt zum Launch aussieht, würde ich mit dem Kauf noch warten, auch wenn ich euch als treuer Battlefield Fan gerne etwas anderes erzählt hätte. [sb]

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen