top of page

Neues Fatal Fury/Garou mit Terry Bogard - Fokus auf Single Player

SNK kündigte bereits an der EVO 2022 ein neues Fatal Fury/Garou-Spiel an. An der Gamescom 2022 hat sich Twinfinite mit Chief Producer Yasuyuki Oda unterhalten, um so viel wie möglich über das Spiel in Erfahrung zu bringen.


Terry Bogard KOF XV

Oda-San arbeitete von 1993 bis 2000 bei SNK an diversen Fatal Fury, King of Fighters und Art of Fighting Spielen. Mark of the Wolves gehört zu seinen Vorzeigetiteln. Nach seinem Wechsel zu Capcom, wo er unter anderem an Super Street Fighter IV und Street Fighter X Tekken werkelte, kehrte er 2014 zu SNK zurück. Eines der ersten Dinge, die er dem damaligen Präsidenten Eikichi Kawasaki sagte, war: "Bitte lass mich ein neues Garou-Spiel machen". Zunächst musste er sich allerdings auf KOF XV konzentrieren.


Yasuyuki Oda

Gemäss Oda-San sei das Spiel bereits in Entwicklung. Da es sich um einen "Major Release" von SNK handelt, wird es aber wohl noch eine ganze Weile dauern, bis wir mehr vom Spiel sehen. SNK will sichergehen, dass das Spiel perfekt ist, bevor es auf den Markt kommt.


Im Interview verrät Oda-San auch, dass der Schwerpunkt des neuen Fatal Fury/Garou-Spiels zwar immer noch auf dem Online-Modus bzw. VS-Kämpfen liege, aber im Vergleich zu den letzten SNK-Veröffentlichungen auch einen stärkeren Fokus auf den Einzelspielermodus haben wird. Das wird Fans der Serie nicht überraschen, denn die Fatal Fury-Reihe hat eine äusserst komplexe Geschichte, so dass es nicht verwunderlich ist, dass auch das neue Spiel einen umfangreichen Story-Modus haben wird.


Auf die Frage, ob SNK die alte Fatal Fury-Besetzung zurückbringen oder eine Art Generationswechsel vollziehen wird, antwortete Mr. Oda nicht direkt, aber er erwähnte, dass Terry Bogard und Rock Howard definitiv im Spiel sein werden.

0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page