Nightdive Studios bemühen sich weiter um No One Lives Forever



Die Nightdive Studios bemühen sich weiterhin, die markenrechtlichen Probleme von The Operative: No One Lives Forever (PS2, PC) zu klären und eine Neuveröffentlichung des Shooters in die Wege zu leiten. Das teilt CEO Stephen Kick mit.


Eine Wiederveröffentlichung des Spiels wurde durch den komplizierten Zustand der Rechte des geistigen Eigentums der Serie behindert. Sogar Parteien, von denen angenommen wird, dass sie im Besitz der Marke sind, haben öffentlich zugegeben, dass sie die genaue rechtliche Situation der Serie nicht kennen - hierzu gehören u.a. Activision Blizzard, Warner und Vivendi.


The Operative: No One Lives Forever ist ein First-Person-Shooter mit Stealth-Gameplay-Elementen, der von Monolith Productions entwickelt und von Fox Interactive 2000 für PC veröffentlicht wurde. Das Spiel wurde später auf PS2 und Mac OS X portiert.


No One Lives Forever ist ein storybasiertes Spiel, das in den 1960er Jahren handelt und von der Kritik für seine stilistische Darstellung der Ära im Geiste vieler Spionagefilme und Fernsehserien dieses Jahrzehnts sowie für seinen Humor gefeiert wurde.


Die Spieler steuern die weibliche Protagonistin Cate Archer, die für eine Geheimorganisation arbeitet, die über den Weltfrieden wacht. Neben einer Reihe von Schusswaffen enthält das Spiel mehrere Gadgets, die als gewöhnliche weibliche Modeartikel getarnt sind.



The(G)net ist Mitglied des

SCN-Mitglieder:

• GAMES.ch

joypad.ch

insidegames.ch

Copyright © 2020 The(G)net Schweiz