Postal: Brain Damaged vorgestellt

Running With Scissors gibt bekannt, dass Hyperstrange und CreativeForge Games an dem Retro-Style-Shooter Postal: Brain Damaged für nicht näher genannte Konsolen arbeiten.


Der Postal-Antiheld findet sich in einem Irrenhaus voller Freaks wieder. Die Krankenschwester hat den Insassen ein paar abgefahrene Medikamente verteilt, und die Patienten und Pfleger dadurch in blutrünstige Irre verwandelt.



Der Spieler schießt sich den Weg aus der Klapsmühle frei. Doch die Welt da draußen scheint genauso verrückt geworden ist. Postal: Brain Damaged ist ein Spin-Off, der die Portal-FPS-Serie in eine andere, auf Fähigkeiten basierende, Retro-Shooter-Richtung lenkt. Statt auf eine offene Spielwelt setzt das Spiel auf klassische Stages und kitschige Einzeiler.


Die Entwickler versprechen ein klassisches, temporeiches FPS-Gameplay mit fließenden Bewegungen. Der von der Postal-Serie unverkennbar rohe, düstere Humor sowie die Satire und Gewaltverherrlichung sollen auch hier vorzufinden sein. Es gibt verrückte Waffen, Power-Ups und Ausrüstung. Release: 2021



Screenshots:






The(G)net ist Mitglied des

SCN-Mitglieder:

• GAMES.ch

joypad.ch

insidegames.ch

Copyright © 2020 The(G)net Schweiz