top of page

qomp2: Atari's Neuinterpretation des Klassikers Pong

Atari arbeitet doch tatsächlich an einem Pong Nachfolger. qomp2 befindet sich für PS5, Xbox Series, PS4, Xbox One, Switch, Atari VCS, PC und Mobile in Entwicklung und wird eine Fortsetzung zum bekannten Videospielklassiker Pong aus dem Jahre 1972. Es soll 2024 erscheinen.


Im Spiel ist der Pong-Ball der Protagonist, der den Schlägern entkommt und durch eine gefährliche, minimalistische Welt flieht. Spieler haben dabei nur zwei Tasten zur Verfügung - dennoch ist das Gameplay komplex und die Level werden immer schwieriger.


qomp2 baut auf den Grundlagen des Indie-Spiels qomp aus dem Jahr 202. qomp war das Werk eines vierköpfigen Ad-hoc-Entwicklerteams unter der Leitung des experimentellen Spieldesigners Stuffed Wombat und wurde für seine Einfachheit, Kürze, karge Ästhetik und sein cleveres Spieldesign gelobt.


Für qomp2 arbeitete Atari mit einem der beliebtesten Spielestudios des Unternehmens zusammen, dem in St. Louis ansässigen Graphite Lab, das auch die bekannten Atari-Titel Kombinera, Mr. Run and Jump und das kommende Rollercoaster Tycoon Adventures Deluxe produzierte.


qomp2 bleibt seinen Indie-Wurzeln treu, fügt aber neue Arten von Rätseln und Gegnern sowie eine innovative neue Spielmechanik hinzu - eine zweite Taste. Zusätzlich zu der ursprünglichen Taste, mit der man seine Richtung um 45 Grad ändert, bringt einen die zusätzliche Taste mit einem Dash vorwärts. Bewaffnet mit nur diesen zwei einfachen Bewegungen, werden die Spieler ihre Problemlösungsfähigkeiten auf die Probe stellen, während sie sich durch Umgebungsrätsel navigieren und dabei Fallen ausweichen, um es in den nächsten Level zu schaffen.


Die einfache Zwei-Tasten-Steuerung täuscht über das komplexe Gameplay hinweg. Gute Reflexe sind nötig, um vorauszudenken und 30 knifflige Levels zu meistern. Versteckte Sammelobjekte auf der Karte laden ein, jeden Zentimeter der kreativ gestalteten, minimalistischen Umgebung zu erkunden.


qomp2 ist eine rätselhafte Geschichte über Zweifel, Angst und Selbstakzeptanz, die wortlos mit einfachen Animationen, Effekten und der Spielmechanik selbst erzählt wird - eine überraschende Wendung in Anlehnung an den Klassiker Pong. Wen die Prämisse des Spiels noch nicht aufhorchen lässt, der sollte die mit jedem neuen Aspekt des Gameplays schwieriger werdenden Herausforderungen abwarten. Schnelle Respawns sorgen dafür, dass Spieler in Sekundenschnelle wieder im Spiel sind.


Vier Bosse versperren am Ende der Welten die Flucht. Die neu erworbenen Fähigkeiten müssen genutzt werden, um ihre Angriffe und Verteidigungen zu meistern. Ähnlich wie bei einer echten Partie Pong muss man darauf vorbereitet sein, seine Position zu verteidigen.



Screenshots:


0 Kommentare

Comentários


bottom of page