top of page

Skull and Bones: Saison 1 Raging Tides erschienen

Ubisoft gab heute den Start der ersten Saison von Skull and Bones „Raging Tides“ bekannt. Im ersten, kostenlosen Post-Launch-Content von Skull and Bones bauen Spieler ihr Piratenimperium weiter aus. Ihr begebt euch auf eine gefährliche Reise gegen den bösartigen Piratenlord Philippe La Peste und seinem legendären Piratenschiffs La Potence. Man bezwingt einen legendären Piratenlord, obsiegt in Weltereignissen und vergrössert das eigene Imperium.



Zusätzlich zu neuen Spielverbesserungen, bringt Saison 1 „Raging Tides“ zudem umfangreiche neue Inhalte und Aktivitäten kostenlos für alle Spieler:

  • Tides of Terror: Ein saisonales Ereignis mit zunehmender Schwierigkeit, in dem die Spielenden gegen La Pestes Pestflotte kämpfen. Schließlich werden sie in einem Weltereignis gegen ihn antreten und einen finalen Showdown einläuten, bei dem sie seine Operationsbasis, die Verderbte Bastion, in einer epischen Schlacht aufsuchen werden.

  • Neue Weltereignisse: Die Spieler:innen werden auf Elite-Kriegsschiffe der großen Kompanien wie der DMC (Opwelling) und der lokalen Fraktionen wie dem Clan der Fara (Mizerja) treffen. Auf den Handelsrouten im Indischen Ozean werden auch Handelskonvois mit wertvoller Beute unterwegs sein. Zudem gibt es neue Kopfgeldjäger-Missionen, die die Spielenden zu furchterregenden Legenden führen, wie dem mysteriösen Geisterschiff Rode Maangodin, das die Offene See heimsucht, oder dem schrecklichen Seemonster Zamaharibu, das ahnungslose Piraten und Piratinnen in den Tiefen auflauert.

  • Neue Belohnungen für die Bestenliste: Hochrangige Waffen und Ausrüstung. Saisonaler Schmugglerpass: Drei kostenlose Pfade ermöglichen es den Spieler:innen neue Gameplay-Gegenstände und Baupläne zu erwerben, mit denen sie die Ausstattung ihres Schiffes weiter optimieren und anpassen können. Außerdem gibt es kostenlose kosmetische Items für das Schiff oder das Kapitänsoutfit, Materialien sowie Achterstücke. Ein Premium-Pass bietet zusätzliche kosmetische Gegenstände und die Premium-Währung Gold.



0 Kommentare

Comments


bottom of page