top of page

Star Wars Knights of the Old Republic Remake liegt auf Eis

Die Entwicklung des Rollenspiels Star Wars Knights of the Old Republic Remake von Aspyr Media verzögert sich auf unbestimmte Zeit. Das meldet der Wirtschaftsdienst Bloomberg.


Star Wars Knights of the Old Republic Remake Arbeiten eingestellt

Das Spiel wurde im September 2021 angekündigt und befindet sich seit fast drei Jahren in Entwicklung bei Aspyr, das letztes Jahr von der schwedischen Embracer Group AB aufgekauft wurde. Am 30. Juni 2022 stellte Aspyr eine Demo des Spiels fertig. Die Demo sollte den Produktionspartnern Lucasfilm und Sony gezeigt werden. Die Entwickler waren begeistert und hatten das Gefühl, mit dem Spiel auf dem richtigen Weg zu sein - doch dann waren sie von dem, was anschliessend geschah, schockiert.


In der darauffolgenden Woche entliess das Unternehmen nämlich urplötzlich den Design Director Brad Prince und den Art Director Jason Minor. Keiner der beiden reagierte auf Bitten um einen Kommentar, aber Minor deutete auf einer Social-Media-Seite an, dass seine Entlassung völlig unerwartet kam. In einer Reihe von Meetings im Juli teilten die beiden Studioleiter von Aspyr den Mitarbeitern mit, dass das Projekt ruht und dass sich das Unternehmen nach neuen Verträgen und Entwicklungsmöglichkeiten umsieht. Das sagten auch Personen, die mit den Umständen vertraut sind.


Eine Person sagte gegenüber Bloomberg, dass unverhältnismässig viel Zeit und Geld in die Demo geflossen sei und dass der aktuelle Kurs des Projekts deshalb nicht haltbar sei. Ein weiterer Streitpunkt könnte der Zeitplan sein: Zu Beginn der Entwicklung sagte Aspyr seinen Mitarbeitern und Partnern, dass Star Wars Knights of the Old Republic Remake bis Ende 2022 erscheinen würde. Die Entwickler sagten jetzt allerdings, ein realistischeres Ziel wäre 2025.


Das Schicksal des Spiels ist unklar. Im Mai kündigte Embracer an, dass Saber Interactive ebenfalls in das Projekt einsteigen würde. Einige bei Aspyr glauben, dass Saber, das hauptsächlich Outsourcing-Arbeiten für das Projekt geleistet hat, es komplett übernehmen könnte.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page