The Suicide of Rachel Foster öffnet am 26. August die Hotelpforten

Publisher Daedalic Entertainment und Entwickler ONE-O-ONE GAMES haben den Konsolen-Release des atmosphärischen, narrativen Abenteuers The Suicide of Rachel Foster bekanntgegeben. Die verstörende Reise in ein verlassenes Hotel im Montana des Jahres 1993 erscheint schon nächste Woche, am 26. August für PlayStation 4 und Xbox One.



The Suicide of Rachel Foster ist eine intensive First-Person-Spurensuche nach der Wahrheit, in der sich Melancholie und Nostalgie zu einer faszinierenden Geschichte vereinigen. Das immersive Erlebnis bietet eine vielschichtige Story, ein von den Entscheidungen des Spielers beeinflusstes Ende und binaurales Audio, das die Spannung während des Abenteuers aufrechterhält.


Der Thriller erzählt die Geschichte von Nicole, einer jungen Frau, die dem letzten Wunsch ihrer Mutter folgend die dunkle Vergangenheit ihrer Familie untersucht. Während sie die Geheimnisse um den Selbstmord des Teenagers Rachel entwirrt, wird sie auf dem einsamen Berg eingeschneit und muss das verlassene Hotel ihrer Familie erkunden. Sie weiß, dass ihr Vater eine Rolle in Rachels Geschichte gespielt hat und macht sich mit der Unterstützung eines jungen FEMA-Agenten daran, die Wahrheit ein für alle Mal aufzudecken.



Screenshots:






The(G)net ist Mitglied des

SCN-Mitglieder:

• GAMES.ch

joypad.ch

The(G)net

Copyright © 2020 The(G)net Schweiz