The(G)net ist Mitglied des

Copyright © 2020 The(G)net Schweiz

Wolfenstein Youngblood erstmals mit NS-Symbolik - auch in Deutschland


Ab sofort sind solche Symbole auch in deutschen Spielen erlaubt

Bethesda schreibt heute Gaming-Geschichte, zumindest in Deutschland. Wie der Konzern mitteilt werden erstmals auch die internationalen, ungeschnittenen Versionen eines Wolfenstein-Spiels legal in Deutschland erscheinen.


Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) hat bestätigt, dass Wolfenstein: Youngblood und Wolfenstein: Cyberpilot sich auf eine Ausnahme stützen können, im Rahmen derer die Nutzung von NS-Symbolen sozialadäquat und somit zulässig ist. Diese Ausnahme ist unter anderem möglich, da die Spiele von künstlerischem Wert sind und sich klar gegen die Nazi-Ideologie wie etwa Nationalismus und Rassismus positionieren. In Fällen, in denen keine derartige Ausnahme vorliegt, ist die Verwendung von Nazi-Symbolen nach wie vor in Deutschland strafbar nach §§ 86, 86a Strafgesetzbuch. Diese Ausnahme gilt allerdings nur für die neuen Wolfenstein-Spiele und nicht für die Vorgänger.


Demzufolge werden die beiden Spiele ungeschnitten und inklusive aller Nazi-Symbolik in Deutschland veröffentlicht. Da es sich bei der Freigabe allerdings immer um eine Einzelfallentscheidung auf Basis des finalen Produktes handelt, wurde in der Entwicklung weiterhin an beiden Versionen gearbeitet, die nun zeitgleich veröffentlicht werden. Es handelt sich um jeweils eigenständige Entwicklungen. Aus diesem Grund ist eine Umstellung von der deutschen Version auf die internationale Original-Version und umgekehrt nicht möglich. Kurz: Es wird neben der ungeschnittenen auch eine geschnittene Version geben. Gebt also beim Kauf darauf acht, welche Version ihr kauft, wenn euch die Symbolik wichtig ist!


Bethesda rät zudem dringend davon ab, Materialen aus den Spielen ausserhalb ihres Kontextes zu nutzen, insbesondere, wenn diese Nazi-Symbole enthalten. Materialien, die nationalsozialistische Symbole zeigen, dürfen nicht zu Werbezwecken verwendet werden.