CD Projekt Red arbeitet an Cyberpunk 2077-Nachfolger, neuer Witcher-Trilogy und neuer Spiele-Marke

Nachdem sich Cyberpunk 2077 erholt und die Spielerzahlen wieder stark gestiegen sind, hat CD Projekt Red beschlossen, den Hype-Train erneut zu starten. In einer umfassenden Präsentation wurde die neue Firmenstrategie (PDF) vorgestellt und einen Ausblick auf die Produkte der nächsten Jahre geliefert:


Project Hadar ist eine neue Spielemarke. Sie wird zu 100 % intern entwickelt. Derzeit befindet sich das Spiel in einer Konzeptphase.


Project Orion ist der Nachfolger von Cyberpunk 2077. Das Spiel wird von CD Projekt Red North America entwickelt, einem neuen Studio in Nordamerika, das Teams aus Vancouver und Boston vereint. Im diesen Zusammenhang hat man auch gleich die Partnerschaft mit Epic Games zur Nutzung der Unreal Engine für zukünftige Projekte verkündet. Zudem soll sich auch ein Multiplayer-Modus in Arbeit befinden.


Project Canis Majoris ist ein handlungsbasiertes, Open-World-RPG für Einzelspieler, das im The Witcher-Universum angesiedelt ist. Das Spiel soll von einem Drittanbieter-Studio entwickelt werden, das von ehemaligen Witcher-Veteranen geleitet wird.


Project Polaris schliesslich soll das Erbe von The Witcher 3: Wild Hunt weiterführen. Es befindet sich in der Vorproduktion und wird von CD Projekt Red in Polen entwickelt. Mehr als 150 Leute sind an der Entstehung beteiligt. Es stellt den Beginn einer neuen The Witcher-Trilogie dar. Alle drei Spiele sollen innerhalb eines Zeitraums von 6 Jahren veröffentlicht werden, nachdem Project Polaris auf den Markt kommt.


Project Sirius schliesslich ist "eine innovative Umsetzung des The Witcher-Universums" mit einer unvergesslichen Geschichte für bestehende Witcher-Fans und neue Spieler. Es wird von The Molasses Flood entwickelt, die von CD Projekt Red unterstützt werden. Über 60 Personen arbeiten an dem Spiel. Multiplayer ist geplant.



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen