Dying Light's Hellraid DLC erscheint im Juli

Fünf Jahre nach der Erstveröffentlichung erhält Dying Light einen weiteren DLC. Der kostenpflichtige Download basiert auf dem unveröffentlichten und mittlerweile eingestellten Techland Spiel Hellraid. Richtig gehört, Hellraid sollte im Jahr 2015 eigentlich als eigenständiges Spiel erscheinen. Daraus wurde dann nichts. Nun macht Techland aber aus dem vorhandenen Material kurzerhand einen DLC für Dying Light. Auch eine Idee!



Ihr fragt euch jetzt bestimmt, wie diese neue Spielwelt mit Dying Lights postapokalyptischer Realität verknüpft wird? Nun, es gibt da ein seltsames Gerät, das nach einem merkwürdigen Stromausfall im Keller des Turms auftauchte. Auf den ersten Blick sieht es wie ein Spielautomat aus, doch in Wirklichkeit handelt es sich um ein Portal, das zwei Welten miteinander verbindet.



Hellraid hat ein eigenes Rangsystem, bei dem wir unseren Rang verbessern müssen, um neue Waffen wie Äxte, Hämmer und Schwerter zu bekommen. Diese Gegenstände sind nicht bloss Ausrüstungsgegenstände, nein, sie sind gleichzeitig auch Trophäen. Jeder Lauf durch den Dungeon belohnt uns mit Münzen, die wir ausgeben können, um die Hellraid-Waffen in Harran voller Stolz zu präsentieren. Bei jedem Besuch der Festung haben wir die Möglichkeit, unsere Belohnung durch Prämien zu erhöhen. Ob wir jetzt alleine oder im Koop für bis zu 4 Spieler antreten möchten, bleibt uns überlassen.


Dying Light – Hellraid wird am 23. Juli für knapp 10.- Franken für PC, PS4 und Xbox One erscheinen. Um den DLC nutzen zu können, müsst ihr das Hauptspiel besitzen.


The(G)net ist Mitglied des

SCN-Mitglieder:

• GAMES.ch

joypad.ch

insidegames.ch

Copyright © 2020 The(G)net Schweiz