GameSoul 2022 - Impressionen, Fazit und Recap Video

Letzte Woche begaben wir uns auf unser bisher grösstes Abenteuer in Sachen Game Events. Das The(G)net Team zog es nach Baden auf das Trafo Event Gelände zur allerersten GameSoul und das sogar mit einem eigenen Messe-Stand!


Die GameSoul ist ein neuartiges Gaming-Festival in Baden, das ab sofort jährlich während 3 Tage die Besucher mit spektakulären Bühnenaktivitäten, Turnieren, Cosplayern, Influencern, Game Zonen, Workshops und Talks begeisterten soll. Zum ersten Mal überhaupt hatten auch wir von The(G)net einen kleinen aber feinen Stand an so einem Event, wo wir unser Spiele-Magazin einerseits den Leuten vorstellten und sie andererseits zu einer Runde KOF XV einluden. Wie viele Besucher wussten auch wir im Vorfeld nicht genau, was uns da erwarten würde.


gamesoul baden 2022 impressionen polymanga turnier thegnet trafo

Aller Anfang ist schwer

Die Organisation des Events, das von der Stadt Baden und dem Grand Casino Baden gesponsort wurde, war alles andere als einfach, wie uns der Hauptverantwortliche Sascha Komaromy beim Gespräch sagt. Da es sich auch um einen Familien-Event handelt, erhitzten sich bei Wörtern wie «Grand Casino» und «Jackpot» die Gemüter bei diversen regionalen Zeitungen und Games Magazinen. Selbst bei geladenen Teilnehmern und Gästen sorgte das im Vorfeld für Unsicherheit und Tumult.


Wir müssen zugegen, dass wir intern auch darüber diskutierten, ob wir nun dabei sein sollten oder nicht. Schliesslich bringen wir unseren Namen niemals mit Gambling, Glücksspiel und Casinos in Verbindung, im Gegenteil. Uns sind ja schon Lootboxen zu viel! 😂 Glücklicherweise entpuppte sich die ganze Skepsis als ungerechtfertigt. Von Gambling war nichts zu sehen. Selbst Spiele ab 18 Jahren musste man mit der Lupe suchen. Die Organisatoren hatten ein Augenmerk auf den Jugendschutz und informierten interessierte Eltern in Workshops über die Gefahren und Nutzen von Videogames und die digitalen Welten. 👍


gamesoul baden 2022 impressionen gaming turnier thegnet trafo

Trotz Hürden ein Erfolg

Dass sich gerade Familien und ihr Nachwuchs an der GameSoul wohl fühlten, bestätigte sich an unserem Stand praktisch im Minutentakt (das lag hoffentlich nicht nur an den 30kg Gummibärli von WoG.ch, oder!?). 😅 Von kleinen Gaming-Fans, über Profis bis hin zu echt goldigen Oldies fand sich Jung und Alt bei uns ein, um den «Pros» von The(G)net zu zeigen, wo der Hammer hängt. The King of Fighters XV war ein echter Publikumsmagnet, wie auch unsere beiden HORI Alpha Fight-Sticks. Viele hatten so einen "Controller" noch nie gesehen oder gar selbst damit gespielt und so ziemlich alle hatten Spass, uns Knöpfchen drückend den Hintern zu versohlen, um vielleicht einen der tollen Preise zu gewinnen. Die Freude und Begeisterung war in den Augen und Gesichtern jedenfalls zu sehen, was der schönste "Lohn" für uns war.


gamesoul baden 2022 impressionen king of fighters turnier thegnet trafo

Professionals welcome!

Dank einigen namhaften Grössen in der Schweizer eSports Szene und den fähigen Teams von Gameturnier.ch und estudios.ch bekamen Besucher einen fachkundigen Einblick in die eSports- und Profi-Szene. Während dreier Tage wurden jede Menge Turniere ausgetragen in FIFA, Rocket League, Tekken, NHL oder Guilty Gear, wo es auch einiges zu gewinnen gab.


Gleich neben unserem Stand fand die Crew von Medion-Erazer einen kühlen Platz und präsentierten ihren neuesten und besten Stuff für Profi-Gamer. Unsere Freunde von rocket-games.ch stellten ihre fantastischen Scuff Controller der Masse vor und selbst das Fernsehen war mit GameTV.ch anwesend und berichtete Live vom Event. An zahlreichen Gaming-Stationen gab es darüber hinaus eine breite Auswahl an aktuellen und älteren Games, womit sich die Besucher nach Lust und Laune beschäftigen durften. Wer seinen Geldbeutel etwas erleichtern wollte, konnte sich an den Merchandise-Ständen mit Schmuck, Schwertern, Gaming-Accessoires oder Klamotten eindecken. Fürs leibliche Wohl sorgten im Aussenbereich mehrere Food-Trucks und die Digital Detox Outdoorarea von gameorama.ch, wo man sich nebenbei mit schweisstreibenden Aktivitäten unterhalten konnte.


Abwechslungsreiche Unterhaltung

Für Fans von Retro-Spielen gab es das "Museum". Auch bei uns am Stand hatte man übrigens Gelegenheit, über 1'000 der besten Arcade-Spiele der 80er und 90er Jahre zu zocken. Super war, dass das Retro-Museum seinen Eingang gleich neben unserem Stand hatte. Dort konnte man die meisten Konsolen vergangener Tage bestaunen und mit Ausgewählten sogar selbst spielen, von Pong über Intellivision, NES, Dreamcast, Xbox bis hin zu neuen Mini-Konsolen von Sega und Nintendo. Wer es lieber moderner mochte, vergnügte sich stattdessen an diversen Renn- und VR-Stationen.


gamesoul baden 2022 impressionen medion erazer thegnet trafo

Eine Plattform für Schweizer Spiele-Schmieden und Influencer

8 kleine, Schweizer Spiele-Studios nutzten die Chance, ihre bestehenden und kommenden Entwicklungen der breiten Masse vorzustellen. Wir fanden die Idee super-nice und spannend, sind wir doch selbst grosse Indie-Fans. Gerne hätten wir mehr davon gesehen, leider liess es die Zeit nicht so ganz zu, da wir an unserem Stand alle Hände voll zu tun hatten! Falls ihr das liest: Meldet euch doch nochmal bei uns, damit wir eure Spiele weiter supporten können. Es war auch schön zu sehen, dass einige Freunde von uns mit dabei waren, darunter Christoph aka Hobocat.


Der souveräne Enkera und sein Streaming-Team waren quasi als Botschafter vor Ort unterwegs und informierten die Leute in Workshop und Bühnengesprächen über das Thema Streaming & Co. Sehr interessant für alle, die irgendwann vielleicht professionell in diesem Bereich tätig sein wollen. Überhaupt bot die GameSoul ein Sprachrohr für alle Influencer und Streamer, was das Festival weiter von vergleichbaren Events abhob.


Eines der Highlights fand dann am Sonntagnachmittag statt; das Finale der Polymanga Cosplay Show mit einem Preisgeld von 3'500 Gold! Zum ersten Mal in der Geschichte der Polymanga war die Crew aus dem Welsch- und naheliegenden Grenzland in der deutschen Schweiz unterwegs. Wohl hoffentlich nicht zum letzten Mal! 😉 Wir sind immer wieder begeistert und erstaunt über die vielen fantastischen Kostüme.


gamesoul baden 2022 impressionen rocket controller thegnet trafo

Mehr Besucher erwünscht!

Obwohl die GameSoul 2022 auf bis zu 20'000 Besucher hoffte, haben sich schlussendlich nur etwas mehr als 3'500 an das Gaming-Festival «verirrt». Eine ungenaue Zahl, zugegeben. Da es keine Ticket-Ausgabe gab (Gratis-Eintritt für alle), wird eine genaue Zählung wohl eher schwierig. Wir sagen übrigens absichtlich «verirrt», denn viele wussten einfach nichts von diesem Anlass. Dass von den Organisatoren erst eine Woche vorher und nur zaghaft die Werbetrommeln gerührt wurden, war in unseren Augen suboptimal. Trotzdem, 3'500+ Besucher sind keineswegs schlecht fürs erste Mal! Das bestätigt uns auch David Heim im Gespräch, der Schöpfer der Polymanga. Er war es übrigens, der alle halbe Stunde durch die Hallen schlenderte und die Besucher zählte. 😁 Die meisten, heute grossen Events, wie eben beispielsweise die Polymanga, haben ähnlich "klein" angefangen, wie er sagt.


gamesoul baden 2022 impressionen komaromy sascha david heim thegnet trafo

Fazit:

Das Potential der GameSoul ist in unseren Augen enorm. Klar gibt es auch hier viel von dem, was wir bereits von anderen Game Events kennen. Mehr von dem, was wir alle lieben, kann aber einfach nicht verkehrt sein, oder? Die GameSoul hat auf jeden Fall einen einzigartigen Festival-Charakter und bietet eine neuartige Mischung aus Unterhaltung, Kunst, Bildung und Interaktion, Eintritt frei. Wir würden es darum sehr gerne sehen, wenn sich der Event über die Jahre etabliert und vergrössert. Der Trafo war auch die perfekte Wahl. Eine sehr schöne Location, zentral, einfach zu erreichen, gute Parkmöglichkeit. Selbst Leute, die nie bis selten mit unseren Hobbies in Berührung kommen, dürfte die GameSoul gefallen haben. Zudem war die ganze Sause wirklich sehr familienfreundlich. Uns hat es auf jeden Fall viel Spass gemacht. Wir durften viele nette, neue Leute kennenlernen, alte Bekannte und Freunde treffen und falls wir 2023 wieder die Chance bekommen dabei zu sein, würden wir keine Sekunde zögern.



Vielen Dank an dieser Stelle an Sascha Komaromy und das GameSoul Team, an die Stadt Baden und die nette (und hilfsbereite) Trafo-Crew, die Polymanga-Truppe, unsere Sponsoren, die Cosplayer und Freunde, alle die wir vergessen haben und selbstverständlich an euch, die ihr uns so zahlreich in Baden besucht habt. Hoffentlich sehen wir uns alle 2023 wieder! 💙 [sb]

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen