Ikai, ein psychologisches Horrorspiel, das im feudalen Japan spielt

Ikai ist ein neues First-Person-Horrorspiel vom kleinen Indie-Studio Endflame mit Sitz in Barcelona. Angesiedelt in der feudalen Ära Japans, schlüpfen wir in die Rolle einer Priesterin eines Schreins, die darum kämpft, die Geister ihrer Vergangenheit und Gegenwart zu besiegen.


Ikai Horror Game

Ihr Überleben hängt davon ab, ob sie mit Pinsel und Tinte und unter Zeitdruck schützende Siegel zeichnen kann. Es gilt auch zu jeder Zeit so leise wie möglich zu sein, um die Ruhe der bösen Monster, Geister und Gespenster, die auf sie losgelassen wurden, nicht zu stören.


Ikai Horror Game

Ikai verkörpert die Essenz des klassischen psychologischen Horrorgenres mit einer wehrlosen Hauptfigur, die nicht in der Lage ist, sich mit Waffen gegen die bösen Kreaturen zu wehren. Im Gegensatz zu anderen Genrevertretern liegt der Fokus hier jedoch darauf, sich den Bedrohungen direkt zu stellen und nicht einfach zu fliehen oder anzugreifen.


Mit Elementen aus früheren japanischen Horror-Titeln wie Fatal Frame und Kuon will Ikai die Tradition fortsetzen, die Folklore und die Geistergeschichten aus der östlichen Kultur zu kombinieren.



Ikai befindet sich derzeit in der Beta-Phase. Das fertige Spiel wird im Oktober 2021 für PC, PS4, PS5 und Nintendo Switch erscheinen, eine Xbox Version scheint vorerst unwahrscheinlich.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen