top of page

The(G)net Review: TopSpin 2k25

Wer hätte damit noch gerechnet? Nach über zwölf Jahren eröffnet sich dem gemeinen Tennis-Fan die Möglichkeit, ein neues Top Spin auf der heimischen Konsole zu starten. Der vierte und letzte Teil der Serie war leider wenig überzeugend; und jetzt?


TopSpin 2k25 Test Review Testbericht Xbox PlayStation

Tennis, Tennis bleibt immer gleich. So dachten wir seit Tennis 1984, als Tennis auf dem Nintendo Entertainment System das Licht der Welt erblickte. Tatsächlich war mein NES unter dem Weihnachtsbaum mit dem Tennis-Modul gebundlet. Der kleine zeromeier spielte vermutlich als einziges Kind erst Tennis auf dem NES statt dem normalerweise beiliegenden Super Mario Bros.


TopSpin 2k25 Test Review Testbericht Xbox PlayStation

Aber zurück zum Tennis: Lange wurden wir Videospieler mit erstklassigen Versoftungen des schnellen Ballsports verwöhnt. Sei es mit dem Super Nintendo Titel Jimmy Connors Pro Tennis Tour, Final Match Tennis auf der PC Engine oder Virtua Tennis auf dem Dreamcast. Die Liste erstklassiger Tennis-Spiele in den letzten 40 Jahren ist lang. Mit da drin ist selbstverständlich TopSpin. Kaum zu glauben, aber der Release des ersten Teils ist bereits über 20 Jahre her. Ja, wir sind alt. Pam Developments TopSpin ist vielmehr eine Tennis-Simulation als beispielsweise Segas Version des virtuellen Sports. Haben die erste drei Serien-Ableger auf der ganzen Linie überzeugt, konnte man das vom letzten Teil leider nicht mehr behaupten. Nun die Gretchenfrage: Hat die über zehn Jahre lange Pause TopSpin gutgetan?


TopSpin 2k25 Test Review Testbericht Xbox PlayStation

Da die eigenen Tenniskünste etwas eingerostet sind, legen wir erstmal mit dem Tutorial los. Mit herrlich ruhiger Stimme lehrt uns niemand anders als Tennis-Legende John McEnroe die Spielmechanik von TopSpin 2k25. Nicht nur hat er nützliche Informationen zum Gameplay in petto, auch generelle Tennis-Informationen lässt er sich entlocken. Das Tutorial ist entsprechend kurzweilig gehalten und jedem Neu- und Wiedereinsteiger vor den ersten «richtigen» Spielen zu empfehlen. Damit es nachher keine Ausreden gibt, wenn’s mit dem Ass nicht klappen will. Wie bereits angesprochen ist TopSpin 2k25 eine Tennis-Simulation. So empfiehlt es sich, auf das Stellungsspiel des eigenen Spielers bzw. die eigene Spielerin zu achten. Für einen perfekten Schlag gilt es den Button etwas länger gedrückt zu halten und im korrekten Moment des Balleinschlags auf dem Racket loszulassen. Danach steuern wir die Richtung des Balls fein in die taktisch kluge Ecke des gegenüberliegenden Feldes. Wer nur ans Netz rennt und versucht den Ball in die gegnerische Hälfte zu schmettern, wird wenig Erfolg haben. So variieret euer Alter-Ego von kurzen und langen Bällen und mit Topspin, Slice und Stoppball alle möglichen Tennis-Techniken, um dem Gegner Dominanz auf dem Platz aufzuzwingen. Lässig ein paar Bälle hin und her schlagen, wie damals in der Arcade, ist also nicht. Wie im echten Tennis benötigt TopSpin viel Hingabe und Lernbereitschaft, um es in die Top 10 zu schaffen.


TopSpin 2k25 Test Review Testbericht Xbox PlayStation

Das Spielgefühl ist elegant einfangen, was hat der Titel sonst noch auf dem Kasten? Die üblichen Sportspiel-Modi sind auch hier vertreten. Der Klassenprimus ist dabei der zeitintensive Karriere-Modus. Dabei kreieren wir unseren eigenen Tennis-Star und kämpfen uns über unzählige Spiele von unten bis nach ganz oben in der Weltrangliste. Über Trainings zwischen den Turnieren lassen sich die Attribute des eigenen Tennis-Asses hochschrauben. Je nach eigenem Spielstil passen wir so gezielt einzelne Fähigkeiten an. Ausserdem lassen uns Siege auch den Stil vom aufstrebenden Sportsternchen anpassen, von Klamotten über Frisuren bis zu neuen Rackets ist so einiges im Angebot. Wer statt der Karriere lieber nur ein schnelles Spielchen absolvieren will, tut das im Exhibition-Modus. Last but not least darf auch in Online-Turnieren angetreten werden, eine Selbstverständlichkeit für ein Spielspiel im Jahre 2024.


TopSpin 2k25 Test Review Testbericht Xbox PlayStation

Aber nicht alles überzeugt heuer. Die technische Seite ist zwar nicht grottenschlecht, aber dennoch altbacken. Insbesondere die Grafik wirkt eher so, als ob das Spiel ein Jahr nach Teil vier erschienen wäre. Ebenfalls wenig berauschend ist die Soundkulisse, weder Stadionatmosphäre noch Kommentatoren reissen uns mit. Klar, Tennis ist nicht Fussball, aber etwas mehr hätte das schon sein dürfen. Online finden wir zwar Matches, die sind aber nicht alle superflüssig von statten gegangen. Lags haben mehr als einmal zu Punktverlusten geführt. Wir hoffen, dass die Entwickler hier noch nachbessern. Das wurde bereits im Hinblick auf die lizenzierten Spieler versprochen. Es stehen zwar einige Altstars und aktuelle Topspieler zur Auswahl, mit Djokovic fehlt aber die Nummer Eins. Dafür kommandieren wir den pensionierten Lieblings-Schweizer Federer über den Platz, genauso wie Steffi Graf und ihren Mann. Die Gesichter der lizenzierten Spieler schwanken dabei von «ganz gut eingefangen» bis hin zu «zufällig generierter NPC in einem beliebigen Rollenspiel».


TopSpin 2k25 Test Review Testbericht Xbox PlayStation

Mindestens genauso ärgerlich: Pay-to-win. Wir sind es von 2K nicht anders gewohnt und so wartet auch in TopSpin 2k25 eine in Game-Währung auf uns. Diese lässt sich freilich über viele (viele, viele, viele) Spiele erwirtschaften. Böse Zungen nennen es auch Grinding. Dabei geht es nicht nur um optische Dinge. Euer Star wird müde von den vielen Reisen, also kauft ihr ihm ein Haus in den jeweiligen Ländern, wo die Turniere stattfinden. Das kostet, zermürbt aber die Gameplay-relevante Energie weniger. Zudem sind Boosts erhältlich durch verschiedene Trainer und Schläger, die sowohl off- wie auch online für einen Vorteil sorgen. Sowas wollen wir in keinem Spiel sehen! Folglich gibts dafür massiv Punkteabzug.



Fazit:

TopSpin 2k25 ist mit die beste Tennis-Sim seit einem Jahrzehnt. Das heisst jetzt aber nicht so viel, da die Konkurrenz sich ebenfalls keine Höhenflüge erlaubt hat. Dabei liegt die Betonung klar auf Simulation. Korrektes Stellungspiel, perfekt getimte Schüsse, Arcade geht anders. Wer das weiss und will, erhält ein durchwegs überzeugendes und sehr befriedigendes Gameplay. Leider versalzen die Pay-to-win Zutaten den Spielebrei erheblich. Da hilft es auch nicht, online ab und an gegen Spieler anzutreten, die ohnehin einen viel höheren Level haben. Oder wurde das gar absichtlich implementiert, um einen weiteren Anreiz zu schaffen, sich vielleicht doch einen kleinen Boost zu gönnen? Wissen tun wir’s nicht, spielt aber auch keine Rolle. Sowas ist für mich letztendlich ein Grund, ein Spiel nicht zu spielen, völlig egal wie gut das Grundgerüst dahinter auch sein mag. Wen das allerdings nicht stört (oder sich gar darüber freuen mag, offensichtlich ist der Markt dafür ja gigantisch) der erhält hier eine richtig gute Tennis-Sim, die grafisch aber deutlich hübscher sein könnte/müsste.


TopSpin 2k25 Test Review Testbericht Xbox PlayStation

TopSpin 2k25 gibt's für PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox Series X|S, Xbox One und PC via Steam. Wir haben und das Spiel auf der Xbox Series X angesehen. Das frühe Test-Muster stammt von 2K Games, wofür wir uns herzlich bedanken.



0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments

Couldn’t Load Comments
It looks like there was a technical problem. Try reconnecting or refreshing the page.
bottom of page