top of page

The(G)net Review: Like a Dragon: Infinite Wealth

Goodbye Japan, welcome to Hawaii! Erstmals in der "Yakuza-Geschichte" werden die Kontinente gewechselt. Was bleibt sind durchgedrehte Charaktere, wilde Storywendungen und ein Füllhorn an ungewöhnlichen Minispielen und Side Missions, stets gewürzt mit heftigen Keilereien gegen Gauner jeglicher Couleur.


Like A Dragon Infinite Wealth Test Review Testbericht PlayStation Xbox

Im ersten Kapitel regeln wir noch ein paar Kleinigkeiten in Yokohama, bevor es inklusive Devisenwechsel von Yen in Dollar endlich nach Honolulu geht. Fernab der Heimat ist Ichiban im amerikanischen Südseestaat auf der Suche nach seiner verschollenen Mutter. Und auch hier machen ihm selbstverständlich finstere Ganoven und Strassengangs das Leben schwer. Im Schlepptau stärkt uns der krebskranke Kazuma Kiryu, der ewige Yakuza Hero, den Rücken.


Like A Dragon Infinite Wealth Test Review Testbericht PlayStation Xbox

Kaum in Honolulu angekommen, überschlagen sich die Ereignisse. Nach ein paar Stunden auf Hawaii trennen sich die Wege unserer beiden Helden. Ichiban holt sich sein altes Team um Koichi, Yu Nanba und Saeko zurück, K-Pop-Kopie Joongie stösst später zur Truppe. In der Zwischenzeit reist Kiryu zurück nach Japan und stellt sich mit vier neuen Charakteren eine neue Truppe zusammen. Der schüchterne Automechaniker Eric vermöbelt die Feinde mit Schraubenschlüssel und Autoreifen. Die attraktive Seonhee attackiert die Gegner mit Wolverine-Krallen und schmeisst fleissig Frag Granaten, während die zierliche Chitose die Party heilt oder Elementarschaden negiert. Tianyou schnetzelt mit seiner flotten Klinge an den Widersachern herum oder verteilt harte Tritte in die Magengrube.


Like A Dragon Infinite Wealth Test Review Testbericht PlayStation Xbox

Das Kampfsystem bleibt im Grossen und Ganzen identisch zum Vorgänger. Rundenbasiert entscheiden wir uns zwischen direkten Angriffen, Special Skills, Abwehr oder Itemzugriff. Während der normale Angriff kostenlos ist, leeren Special Skills unsere Magieleiste, belohnen uns aber mit mehr Schaden. Mit der Abwehr erhöhen wir unsere Chancen auf Verteidigung und holen per Item-Option Heilmittel, Magie, Tränke oder Spezialwaffen wie Granatwerfer oder RPG aus dem Rucksack. Als kleines Extra besteht auch die Möglichkeit, die Angriffe der Ganoven in Echtzeit zu blocken. Betätigt ihr kurz vor dem Aufprall die linke Schultertaste, pariert oder weicht unser Charakter dem Angriff aus. Auch Kombos können mit korrektem Timing abgewehrt werden.


Like A Dragon Infinite Wealth Test Review Testbericht PlayStation Xbox

Im Laufe des Spieles vertiefen wir unsere Beziehung zu unseren Teamkameraden, indem wir sie zum Essen ausführen, an speziellen Dialog Punkten, die auf der Map angezeigt werden, mit ihnen quatschen oder sie in der Bar zu einem Drink inklusive Multiple Choice-Diskussion einladen. Haben wir ein gewisses Beziehungs-Level erreicht, unterstützen uns die Freunde mit speziellen Tag Team Angriffen oder verpassen dem Gegner nach einer Schlagserie von Ichiban einen Bonus Schlag. Auf die Spitze treiben es die Super Specials. Ichiban trommelt die ganze Truppe zu einem Ultimate Move zusammen, während sich Kiryu in Rage brüllt und für ein paar Sekunden in bester Beat’em Up Manier der originalen Yakuza Spiele in Echtzeit alle windelweich prügelt.


Like A Dragon Infinite Wealth Test Review Testbericht PlayStation Xbox

Zudem kann Kiryu per Digipad auf drei unterschiedliche Kampfstile zurückgreifen, während Ichiban nur über einen Style verfügt. Neben dem normalen Levelaufstieg kassieren wir auch EXPs für unseren Job. Anfänglich wird uns ein Beruf bzw. eine Klasse zugewiesen. Besuchen wir das lokale Reisebüro und absolvieren eine kleine, mit Cutscenes animierte Tour, wird das Jobangebot ausgeweitet und wir dürfen uns in 16 verschiedenen Klassen wie Action Star, Assassine, Strassenpenner, Japanisches Idol, Aquanaut, Haushälterin, Revolverheld, Samurai etc. austoben, wobei gewisse Jobs nur für einen bestimmten Charakter erlaubt sind. Je länger wir an einem Job festhalten, umso umfangreicher werden auch unsere Skills, was in höheren Levels mächtige Angriffe hinzufügt.


Like A Dragon Infinite Wealth Test Review Testbericht PlayStation Xbox

Neben dem obligatorischen JRPG-Firlefanz unternehmen wir auch einige Nebenbeschäftigungen, um für etwas Abwechslung auf der hawaiischen Gangster Tour zu sorgen. Hier eine kleine Auflistung der verschiedenen Aktivitäten:


  • Darts

  • Baseball

  • Golf

  • Crazy Delivery (eine Art Crazy Taxi als Uber Eats Driver)

  • Spike Out Final (erstmals auf Konsolen spielbar und lokal mit bis zu 4 Spielern!)

  • Virtua FIghter 3

  • Sega Bass Fishing

  • Foto Snap Psycho Tour

  • Foto Collecting

  • Fischen

  • Karaoke

  • Diverse Japanische und Chinesische Brettspiele

  • Poker

  • Black Jack

  • Miss Match (Dating Sim)

  • Night Club

  • Schwimmen on the Beach


Like A Dragon Infinite Wealth Test Review Testbericht PlayStation Xbox

Wahrscheinlich habe ich noch das eine oder andere Mini Game vergessen, aber wir sehen, dass es auf Hawaii viel zu tun gibt.


Zwei zusätzliche Ingame-Sims sind jedoch um einiges umfangreicher als diese kurzen Mini Games. Im Sujimon Battle, einer Art Pokémon-Parodie, sammeln wir verschiedene Kämpfer. Jene werden zuerst auf der Strasse verprügelt, um sie anschliessend mit einem Geschenk Mini Game zu überzeugen, sich unserer Gang anzuschliessen. Wir können aber auch an diversen Gacha Automaten mit erspielten Tickets oder Bares neue Kämpfer ziehen. Haben wir eine bunte Truppe beisammen, suchen wir uns einen Sujiman-Trainer und fordern ihn zum Kampf heraus. Im simplen Schere Stein Papier-Prinzip verteilen wir rundenweise Schläge und hoffen, dass wir dem gegnerischen Team die Lifebar leer hauen, bevor sie es bei uns tun. Bei Erfolg steigt unser 6er-Team auf und wir erhalten nach ein paar Fights eine Einladung des lokalen Sujiman-Champs. Wenn wir genügen dieser Lokalmatadoren neutralisieren, eröffnet sich der Zugang zum Sujimon-Kolosseum, um unser ganzes Können unter Beweis zu stellen. Im einzigen Sujimon-Shop lassen sich Levels und andere Booster erwerben.


Like A Dragon Infinite Wealth Test Review Testbericht PlayStation Xbox

Ebenfalls als Manager sind wir dann auf dem Happy Resort Dondoko Island tätig. Wir düsen zu einer Insel und säubern in dieser Hotel Simulation die Insel von Unrat, bauen Brücken, schrauben Möbel zusammen, errichten und gestalten neue Gebäude und bewirten unsere Gäste. Bis auf die obligatorischen Tutorials, die kurz im Main Game abgehandelt werden, sind beide “Spiele” rein optional und haben keinen Einfluss auf die Hauptkampagne.


Sowohl in Hawaii wie auch später in Japan mit Kiryu, erhalten wir Zutritt zum Underground Dungeon. Hier sollten wir 3 verschiedene Labyrinthe mit mehreren Stockwerken von Gegnern säubern, gefangene Zivilisten befreien und mit etwas Glück den einen oder anderen wertvollen Gegenstand in unser Inventar packen. Aber Achtung: Roguelike! Heisst, haut es euch vor dem nächsten Savepoint ins Game Over, werden die Levels neu zufallsgeneriert und der Fortschritt sowie alle eingesackten Items sind futsch!


Like A Dragon Infinite Wealth Test Review Testbericht PlayStation Xbox

Wenn wir schon beim Einsacken sind, dann sollte auch noch erwähnt werden, dass es von kostenlosen Items und Gegenständen nur so wimmelt. Wir knacken herrenlose Aktenkoffer, sammeln Eisenerz und andere Mineralien für Weapon Upgrades, rütteln an einer Palme und schnappen uns die Kokosnüsse, graben im Sand nach verlorenen Wertsachen oder freuen uns, wenn wir auf einen Tresor stossen und den passenden Schlüssel mit uns tragen. Aufgefallen sind uns die extrem vielen Kleiderläden und Boutiquen. Hier decken wir uns mit frischem Zwirn ein und leveln so automatisch unsere Defensive, Attacke oder Magie hoch.


Like A Dragon Infinite Wealth Test Review Testbericht PlayStation Xbox

Beim Waffenschmied kreieren wir neue Schlaginstrumente insofern wir die korrekten Materialien beisammen haben oder verstärken unsere Waffe mit überschüssigen Metallen. Fortschrittlich sind sie Fortbewegungsmöglichkeiten in Infinite Wealth. Entweder semmeln wir wahlweise in 1st oder 3rd Person View durch die Gassen von Honolulu. Für längere Distanzen schnappen wir uns das altbekannte Taxi. Neuerdings dürfen wir auch in den Bus steigen, der eine vorgegebene Route abfährt oder wir mieten uns einen Segway und rollen in gemütlichem Tempo zu unserem nächsten Missionsziel. Den Segway steuern wir entweder manuell oder aktivieren den Autopilot, nachdem wir auf der Map unser Ziel markiert haben. Neigt sich die Batterie dem Ende zu, sollten wir schleunigst eine Ladestation finden, die uns gegen einen kleinen Betrag mit neuer Power versorgt. Für unseren alternden Krebspatienten Kiryu arbeiten wir, wenn möglich, noch eine spezielle Bucket List ab, wo wir uns mit alten Bekannten treffen, Memory Points aktivieren und unsere Persönlichkeit verbessern.


Like A Dragon Infinite Wealth Test Review Testbericht PlayStation Xbox

In den insgesamt 13 Kapiteln messen wir uns mit dem einen oder anderen Levelboss. Es wird hier nichts verraten, aber es stehen ein paar epische Schlachten auf dem Plan, die selbst alte Yakuza Veteranen positiv überraschen werden. Nach ca. 35 Stunden rollen dann die Credits, wobei viele Nebentätigkeiten wie Sujimon oder die Hotel-Insel vermutlich kaum fertiggestellt wurden. Nach der Beendigung dürft ihr die Truppe endlich so zusammenstellen, wie ihr es wünscht, da wir nun auf alle 10 Charaktere und alle Lokalitäten Zugriff haben. Mit einer neuen Dungeon Challenge werden eure Fähigkeiten auf die ultimative Prüfung gestellt oder ihr versucht euch im New Game Plus.



Fazit:

Innerhalb von 12 Monaten ist Like a Dragon: Infinite Wealth mittlerweile das dritte Spiel der Endlos-Saga. SEGA auf Dauerrotation! Der zweite Ausflug ins JRPG-Genre ist wie schon der Erstling eine eigensinnige, aber sehr unterhaltsame Angelegenheit. Mit einem verbesserten Kampfsystem, einer Unmenge an Mini Games (bei denen ich mich besonders über Spike Out freute) und all den durchgeknallten Charakteren, fühlt man sich als Yakuza Veteran wie zu Hause. Überall sind kleine Liebesbekundungen und Details versteckt und man sieht, dass auch nach der x-ten Auflage die Entwickler immer noch hochmotiviert hinter der Serie stehen. Endlich Japan zu verlassen war eine kluge Entscheidung. Die Strassen von Honolulu mit ihrem tropischen Flair vermitteln das perfekte Umfeld für eine turbulente Story. Der Umfang grenzt einmal mehr an Wahnsinn. Ich hätte aber auf die Sujimon- und Resort-Games verzichten können. Nicht, dass sie schlecht wären, aber etwas langwierig eben schon. Ein wenig mehr in die Action Richtung, z.B eine erweiterte Crazy Delivery, wäre meiner Meinung nach die bessere Lösung gewesen. Zwar konnte SEGA das Versprechen mit unendlichem Reichtum nach Spielende nicht einhalten, ob aber hier wirklich der monetäre Wert gemeint war, ist unklar. Wie auch immer. Like a Dragon: Infinite Wealth steht locker auf dem Siegertreppchen als einer der besten Titel der Yakuza-Reihe. Ein Heidenspass mit vielen tollen Momenten. Bravo!


Like A Dragon Infinite Wealth Test Review Testbericht PlayStation Xbox

Like a Dragon: Infinite Wealth gibt's für PlayStation 4 und 5, Xbox One und Series X|S und den PC. Wir haben uns das Spiel auf der PS5 angesehen. Das Test-Muster stammt von SEGA, wofür wir uns herzlich bedanken!



0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page