Watch Dogs: Legion hat "game breaking bug" in der Xbox One X Version

Watch Dogs: Legion, der dritte Teil der Hacker Open World-Serie von Ubisoft, hat einen spielzerstörenden Fehler auf der Xbox One X, der den Fortschritt in der Kampagne unmöglich macht.



Das Problem erscheint nach etwa 6-8 Stunden, während der Mission "I kid you not - 404". Das Spiel friert dann an einem bestimmten Punkt ein, und die Xbox-Konsole warnt, dass sie kurz davor sei, sich wegen Überhitzung abzuschalten - was sie kurz darauf auch tut. Danach kann der Spielstand nicht mehr korrekt geladen werden.


Das ist besonders ärgerlich, da Ubisoft spezifisch die Xbox One X als bevorzugte Review-Plattform empfiehlt. Auch wir befinden uns mitten in der Test-Phase, allerdings auf der Playstation 4 Pro, wo das Problem glücklicherweise nicht aufgetaucht ist.


Ubisoft arbeitet derzeit an der Behebung des Fehlers und schreibt: "Wir sind uns dieses Problems bewusst, und es wird einen Hotfix geben, der am 30. Oktober veröffentlicht werden soll, was helfen sollte.".


Das Review-Embargo für Watch Dogs: Legion wäre heute übrigens gefallen. Da es ein sehr grosses Spiel ist und wir noch nicht einmal in der Hälfte der Kampagne sind (und auch noch den Hotfix abwarten wollen), wird unser Testbericht erst Anfang nächster Woche veröffentlicht.

The(G)net ist Mitglied des

SCN-Mitglieder:

• GAMES.ch

joypad.ch

The(G)net

Copyright © 2020 The(G)net Schweiz