(G)Story: PS5 vs XSX - Wer macht das Next Gen Rennen?

Seit gut einer Woche ist die Katze aus dem Sack. Sony hat die Playstation 5 präsentiert und die ersten Weichen für die Next Gen sind gestellt. Zeit, um sich ein paar Gedanken zum Thema "PS5 vs XSX" zu machen...


Sony und Microsoft werden jeweils 2 Versionen ihrer NextGen-Konsolen veröffentlichen, mit und ohne Disk-Drive.

Im Vergleich zur eher mageren XBox Präsentation hat Sony sämtliche Register gezogen und gleich ein ganz dickes Fass aufgemacht. Da muss die Konkurrenz bei der nächsten Präsentation im Juli richtig punkten. Doch wer wird das Rennen der nächsten Generation gewinnen?


Die Hardware Spezifikationen lassen wir hier mal ausser acht, da die Stärke einer Konsole nur ein sekundärer Faktor für deren Erfolg darstellt . Ob ich nun 10 oder 12 Teraflops habe, juckt mich wenig. Viel wichtiger ist Preisstruktur, Angebot und Kundenfreundlichkeit. Und genau hier könnte Microsoft das Zepter für die nächste Generation übernehmen. Warum? Beide Hersteller werden 2 Varianten ihrer Konsole anbieten. Wobei diejenigen ohne Laufwerk merklich günstiger sein werden. Und obwohl konkrete Preise bis dato noch nicht bekannt sind, könnte genau hier Microsoft Sony dazwischen grätschen. Sollte Microsoft die digitale Variante unter Preis verkaufen, z.B. für CHF 200.-- , würde die Hardware zwar Verlust einbringen, aber dank ihrem sehr cleveren Gamepass / XCloud Konzept könnten sie Sony ein gutes Stück ihrer Kundschaft abgrasen.


Neue Triple-A Releases ab Tag 1 downloaden? Das gibt's nur im Gamepass.

Zwar hat auch Sony mit Playstation Now einen Streaming/Downloadservice, doch in Sachen Aktualität und Infrastruktur ist Microsoft Sony meilenweit voraus. Brandneue Titel sind bei Sonys Service Mangelware, trotz der immensen Auswahl. Bei Microsoft jedoch werden vermehrt Triple-A Day One Releases gleichzeitig mit der normalen Veröffentlichung im Gamepass erhältlich sein. Und mit XCloud lassen sich alle diese Games auf Handy, PC, Tablet und Smart-TVs spielen. Dies ist ein starker Sellingpoint, der Sonys Herrschaft ins Wanken geraten lassen könnte. Denn ob ich immer 60 Eier für einen einzelnen Titel auf den Tisch legen muss oder bequem für z.B. einen Hunni ein ganzes Jahr einfach alles spielen kann, da muss ich kein Mathematikgenie sein, um den Kosten/Nutzenfaktor auszurechnen.



Sony ist zwar in Sachen Exklusivtitel konkurrenzlos, doch sind wir mal ehrlich. Die digitale Revolution wird auch vor den Konsolen nicht halt machen. Man schaue nur mal, wie wir heute Filme konsumieren... Netflix... oder Musik...Spotify... oder Youtube. Kaum einer kauft noch CDs, DVDs oder BlueRays. Und das gleiche Schicksal wird den Konsolenmarkt früher oder später ebenfalls ereilen. Steam, GOG und der Epic-Store haben es auf dem PC vorgemacht. Und auch 95% der Testversionen für TheGnet.ch kriegen wir mittlerweile per Download. Disk-Versionen sind so selten wie Schnee im Somner.


Sony hat konkurrenzlos viele, starke Exklusivspiele im Angebot!

Selbstverständlich werden "Dinosaurier" der Nostalgie wegen in einem kleinen Nischenmarkt mit physikalischen Veröffentlichungen versorgt und diesen auch in Zukunft unterstützen, aber man muss der nackten Realität ins Auge schauen. Die Zukunft ist digital, auch wenn es einem persönlich nicht gefällt. Und dies ist das Schlachtfeld auf dem dem sich die zukünftige Konsolendominanz entscheiden wird. Das Rennen kann beginnen!



The(G)net ist Mitglied des

SCN-Mitglieder:

• GAMES.ch

joypad.ch

insidegames.ch

Copyright © 2020 The(G)net Schweiz