The(G)net ist Mitglied des

Copyright © 2020 The(G)net Schweiz

Platinum Games werkeln an Project G.G.

Wie die Famitsu schreibt, arbeitet Platinum Games (Bayonetta, Nier: Automata, Astral Chain) an dem Actionspiel Project G.G.. Es handelt sich um das letzte Helden-Spiel einer Trilogie von Hideki Kamiya, zu der auch die Viewtiful Joe-Reihe und The Wonderful 101 gezählt werden. Er wird bei diesem Spiel als Director tätig sein, das sich noch in einer frühen Phase befindet.



Platinum Games muss ein Entwicklungs-Team erst noch zusammenstellen, das in einem 100-Personen Studio in Tokio an Project G.G. arbeiten soll; 15 Angestellte seien bereits in den Büros tätig. Project G.G. soll für alle aktuellen Plattformen erscheinen und hat noch keinen Erscheinungstermin. In einer Nachricht erläutert Chief Game Designer Hideki Kamiya das Spiel:


"Es ist mir eine Ehre, heute endlich ein völlig neues, Original-Projekt von Plainum Games anzukündigen. In den vierzehn Jahren seit der Gründung dieser Firma haben wir auf den Traum hingearbeitet, ein Spiel zu entwickeln und zu veröffentlichen, das auf einem geistigen Eigentum von Platinum basiert. Jetzt stehen wir endlich an der Startlinie.


Was unterscheidet diesen neuen Titel von dem, was wir bisher gemacht haben? Lassen Sie mich das ein bisschen erklären, denn Sie werden mir sicher beipflichten, dass dies ein riesiger Schritt für Platinum Games ist! Wir haben im Laufe unserer Geschichte eine große Zahl von Spielen entwickelt, die teilweise auf bereits existierenden Produkten basieren, wie NieR: Automata, teilweise aber auch auf ganz eigenen Geschichten, wie Bayonetta und Astral Chain. Unsere Arbeit hat einen Stamm von leidenschaftlichen Fans gefunden, die uns bei der Entwicklung hochwertiger Action-Spiele vertrauen.


Aber Platinum Games war bisher nur ein Entwickler. Das heißt, wir machen die Spiele, und das war's dann auch schon. Alle unsere Spiele wurden bislang auf der Grundlage von Verträgen hergestellt, wobei die Publisher die sie vertreiben, mit uns zusammenarbeiten und uns finanziell unterstützen.


Selbstverständlich sind alle bei Platinum Games und ich außerordentlich dankbar für die Beziehung, die wir mit Ihnen allen durch die bisher von uns entwickelten Spiele aufgebaut haben. Aber letztlich gehören all diese Spiele den Publishern. Alle Entscheidungen darüber, wie diese Spiele beworben werden, wie ihr Inhalt genutzt wird und so weiter, liegen vollständig beim Publisher.


Als Schöpfer ist es schwer, meine Spiele nicht als meine Kinder zu betrachten. Es erfordert schließlich eine Menge harte Arbeit, sie aufzuziehen, und auch eine Menge Liebe. Wenn sie jedoch einmal fertig sind, liegt die Entscheidung über sie nicht mehr in meinen Händen. So kann ich zum Beispiel, egal wie oft mir die Leute sagen: "Du solltest eine Fortsetzung dieses Spiels machen" oder "Ich würde es gerne auf dieser Konsole sehen", nichts dagegen tun.


Was uns zu Projekt G.G. (das ist übrigens nur ein Arbeitstitel) bringt. Projekt G.G. ist anders. Im Gegensatz zu allen Spielen, die wir bisher gemacht haben, wird es ein 100-prozentiger Platin Games Titel sein. Vom Setting und den Charakteren über das Spieldesign und die Geschichte bis hin zur Art und Weise, wie das Spiel beworben wird - Platin Games hat die vollständige Kontrolle.


Das hat natürlich auch seine Nachteile. Wir werden neue Risiken eingehen, die wir als Vertragsentwickler noch nie zuvor eingehen mussten. Die volle Kontrolle über die Projekt G.G. Marke gibt uns eine Menge Freiheit, aber auch viel Verantwortung. Trotzdem glaube ich, dass wir dieses Verantwortungsbewusstsein nutzen und in eine Motivation verwandeln können, um das Projekt G.G. zum besten Spiel zu machen, das es werden kann.


Wie ich schon sagte, gehen wir mit Projekt G.G. jetzt an die Startlinie. Die Ziellinie ist aber noch weit entfernt. Doch ich weiß, dass ich mich darauf freue, das Rennen zu laufen! Ich hoffe, Sie werden uns anfeuern.


Und wenn Sie uns bei diesem neuen Vorhaben bei Platinum begleiten möchten, dann hoffe ich aufrichtig, dass Sie einen Blick auf unsere Job-Seite werfen und sehen, ob es eine geeignete Position für Sie gibt.


Im Namen des Project G.G.-Teams und aller PlatinumGames danke ich Ihnen für Ihre Unterstützung!"