Teyon arbeitet an RoboCop: Rogue City für PC und Konsolen

RoboCop ist ein klassisches Sci-Fi-Action-Abenteuer und eine der kultigsten Filmreihen Hollywoods aller Zeiten. Erstmals 1987 veröffentlicht, ist die Reihe auch heute noch auf der ganzen Welt beliebt. Nächstes Jahr feiert RoboCop sein 35-jähriges Jubiläum, während das Franchise, durch zahlreiche Produkte, Lizenzen und Auftritte in Videospielen, nach wie vor ein wichtiger Teil der Popkultur ist.


Teyon, die Macher des gar nicht mal so schlechten Terminator-Spiels, arbeiten derzeit an einem Egoshooter, der sich dieser ikonischen Film-Legende bedient. In RoboCop: Rogue City schlüpfen wir in die Rolle von Alex Murphy - alias RoboCop, halb Mensch, halb Maschine und vollständig Cop. Teyon schafft eine eigene Geschichte im Universum des Franchises, in der es die Aufgabe sein wird, die Stadt Detroit zu beschützen.


Robocop Rogue City Game Teyon MGM

Vom Namen (und den Bildern) her könnte man vermuten, dass es sich um einen Open-World Spiel handelt, das in einer Stadt spielt, in der man überall Verbrechen vereiteln muss. Falls Teyon mit dem geliebten satirischen Subtext der Filme umgehen kann, könnte das durchaus was werden. Leider müssen wir uns noch bis 2023 gedulden, dann erst erscheint RoboCop: Rogue City für PC und Konsolen.



Screenshots und Artworks:





0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen