top of page

The(G)net Review: Eternights

Liebe findet immer einen Weg! Nach dem letzten Indie Solo-Job „Chained Echoes“, steht nach drei Jahren Entwicklung der Nachfolger des Action-Dating-Sims in den Startlöchern. Worum es bei Eternights geht und ob sich eine Anschaffung lohnt, haben wir für euch herausgefunden.


Eternights Action Dating Sim Test Review PlayStation

Gigantische Wände sind um die Stadt herum erschienen und ein mysteriöser Unfall im Eternights Labor verwandelt Menschen in gewalttätige Monster. Nachdem sein gewöhnlicher, menschlicher Arm durch einen magischen, waffenfähigen Arm ersetzt wurde, muss unser Held mit Hilfe seiner neuen Kräfte die Welt retten. Doch selbst in der Apokalypse bleiben die Menschen, die man liebt, das Wichtigste auf der Welt – und das Liebesleben ist mindestens so chaotisch wie der Weltuntergang.


In Eternights kämpft ihr euch in intensiven Echtzeitkämpfen durch Horden an Monstern, fällt in Dialogen wichtige Entscheidungen und begebt euch in der romantischen Storyline auf die Suche nach der wahren Liebe. Die Zeit ist jedoch knapp und es gibt viel zu tun: Baut Beziehungen auf, geht auf Dates, spielt Minispiele und rettet die Welt. Es liegt ganz an euch, wie ihr die letzten Tage der Welt nutzt!



Eternights Action Dating Sim Test Review PlayStation

Wie schon zu lesen ist, bei Eternights handelt es sich um ein Spiel im postapokalyptischen Setting. Beworben wird es ausserdem mit "Dating-Simulation" als Genre, und die bekommen wir hier in einer etwas anderen Form als üblich. Im Laufe der Geschichte werden wir einige Mädels in unsere Gruppe aufnehmen, mit denen wir auf irgendeine Weise interagieren können. Während den Gesprächen mit den Mädels haben wir immer mehrere Dialogoptionen. Je nach Wahl erhöhen wir den „Social Skill Status“: Ausdrucksweise, Mut, Akzeptanz und Selbstvertrauen. Mit dem Erhöhen dieser Werte erlangen wir die Gunst einer der drei Mädels oder dem einen Burschen. Nebst dessen erhöht dies auch unseren Rang und die Ränge der Supportcharaktere. Letzterer ist wichtig, da diese nicht nur weitere Skills freischalten, sondern es uns auch erlaubt, neue Skills und Upgrades für die Mädels zu bekommen. Zusätzlich werden noch weisse und schwarze Essenzen benötigt, welche in Dungeons versteckt sind oder als Loot von Boss-Monstern droppen.


Eternights Action Dating Sim Test Review PlayStation

Die Spielmechanik an sich ist ein typisches 3rd Person Hack’n‘Slash; Normaler Schlag, Ausweichen und Konter auf den Tasten sowie Tastenkombinationen, um diverse Sonderskills zu aktivieren. Dazu gesellt sich ein Elementarsystem, welches bei Boss-Type Monstern dafür sorgt, dass wir mit einem bestimmten Element angreifen müssen. Also, wenn so ein Monster eine Eis-Affinität besitzt so müssen wir, nachdem die Elementarangriffsleiste aufgeladen ist, mit einer Feuerelementattacke angreifen. Das wiederum führt zu mindestens einem Quicktime-Event, welchen wir bestehen sollten, sonst wird unser Angriff abgebrochen und fügt nur wenig bis gar keinen Schaden zu. Haben wir auch diese Hürde geschafft, so kriegt der Boss richtig eins auf die Nuss und seine Barriere bekommt erste Risse. Dies wiederholen wir so lange, bis die Barriere fällt und er verwundbar gegenüber normalen Angriffen wird. Die Elementarangriffe werden im Übrigen von unseren Supportcharakteren bereitgestellt.


In den Levels selbst, gibt es nur Autosaves und Checkpoint-Saves; bedeutet, haut es uns nieder geht’s zurück zum letzten Checkpoint. Skills wie „heilen“ stehen nur sehr limitiert zur Verfügung. Leert sich die Freundschaftsenergie (oder wie auch immer diese Leiste heisst), wird das Überleben schwer, da diese sich nur durch Schlafen regeneriert. Wer es nicht schafft in mitten von Horden von Monstern den perfekten Dodge auszuführen, den haut’s schnell mal weg; und das hat es mich stellenweise so richtig!


Eternights Action Dating Sim Test Review PlayStation

Als weiterer Teil der Spielmechanik gibt es noch den Kalender. Wir haben je nach Akt und Spielmission eine begrenzte Zeit an Tagen zur Verfügung, um unser vorgegebenes Ziel zu erreichen. Dabei wird zwischen Tag- und Nachtaktivitäten unterschieden. Wir haben völlige Handlungsfreieheit, was wir in der verfügbaren Zeit machen. Entweder wir versuchen die Dungeons zu erledigen, um so unser Ziel viel früher zu erreichen und somit mehr Zeit zu haben mit den anderen zu verbringen, oder wir kümmern uns erst einmal um unsere Beziehungen und leveln uns darüber ein klein wenig auf, bevor es ans Eingemachte geht. Ein Mix ist natürlich auch möglich, da die Dungeons nur am Tage betretbar sind. Vom Dungeon aus ist es möglich an diversen Wegepunkten eine direkte Teleportation nach draussen oder zu einem anderen bekannten Wegepunkt durchzuführen. Haben wir einen Dungeon frühzeitig verlassen, so wechselt die Zeit direkt in den Nachtmodus. In der Nacht können wir diverse Trainings absolvieren, dies wird mit Minigames umgesetzt, oder wir können auf Plündertour gehen. Hierbei möchten die Mädels gerne ein paar Dinge haben, wie zum Beispiel Binden, Hand- und Wischtücher. Dafür müssen wir dann zwischen Bibliothek, Convenience Store und Lagerhalle wählen. Am besten speichert man hier bevor es los geht, da sonst die Aufgabe gescheitert ist, wenn wir den falschen Ort wählen und den Gegenstand nicht innerhalb des Zeitlimits finden.


Eternights Action Dating Sim Test Review PlayStation

Die Präsentation von Eternights ist eigentlich recht gut gelungen. Die Modelle sehen ordentlich aus für eine Indie-Produktion. Zwar sind die Gesichtsausdrücke manchmal etwas extrem, aber das gibt dem Ganzen nochmal etwas Extra-Charme, wie ich finde. Eine Sprachausgabe wurde dem Spiel obendrein auch noch spendiert und die kann sich durchaus hören lassen. Es gibt übrigens mehrere Übersetzungen für Text und Sprachausgabe.


Nun zu den kleineren Dingen die mich genervt haben. Da wäre das Steam Overlay, das für die Buttons ständig auf das Xbox-Layout wechselt und somit beim Spielen mit einem Playstation-Controller einen echt total verwirrt. Das hat dann auch die Folge, dass in hektischen Situationen die falsche Taste drückt wird und dann geht’s wieder zurück zum letzten Checkpoint. Persönlich hat mich auch die Auto-Target Funktion des Öfteren genervt. Theoretisch sollte der Angriff auf das nächstgelegene Monster (vor mir) fokussieren, was nicht immer so wirklich super funktioniert. Stattdessen lag der Fokus oftmals auf dem Monster hinter oder neben mir. Letztlich hat mir auch eine Minimap gefehlt. Ich bin oftmals im Kreis gerannt und hab längst besiegte Viecher abermals erledigt; mal so lange, bis ich den letzten Speicherstand neu geladen habe, weil es schlicht unmöglich wurde ohne Heilung da durchzukommen. Dem Spielkonzept entsprechend hätte es auch eine explorative Karte sein können, da ja keiner der Akteure weiss, wo sie überhaupt herumlaufen.



Fazit:

Eternights macht Laune und die Story wirkt plausibel. Es gibt innerhalb der Dungeons einiges an Abwechslung, was die Absolvierung der Aufgaben angeht. Mal ist es reines Hack’n’Slash, mal muss ein kleines Puzzle gelöst werden oder wir sollen uns an fetten Monstern vorbeischleichen. Die Akt-Bosse haben auch eine moderate Schwierigkeit und machen eigentlich recht gut Laune. Im Grunde gilt: Hast du das Dodge-System irgendwie verstanden und es funktioniert wie angedacht, dann hast du im Kampf auch die Oberhand und bekommst so ein normales Vieh in zwei-drei Schlägen kaputt und nicht in sonst zehn und mehr. Von der Spieldauer reden wir hier von durchschnittlich 8-10 Stunden für einen Durchgang, aber wir haben hier ja noch den Romanzenfaktor! Vier normale Enden plus noch ein paar Secret-Endings und das Spiel ist so ausgelegt, dass wir uns immer nur um eine Route kümmern können, da schlicht die Zeit nicht ausreicht, die Beziehung zu mehreren Charakteren zu pflegen. Somit ist, meiner Meinung nach, auch ein grösserer Replay-Value vorhanden, der die Spielzeit recht gut kompensiert. Interessierten sei wie immer der Gameplay-Trailer empfohlen, um sich einen visuellen Eindruck zu verschaffen.


Eternights Action Dating Sim Test Review PlayStation

Eternights ist für PlayStation 4 und 5 sowie PC erschienen. Wir haben die PC Version gespielt. Das Test-Muster stammt von Kepler Interactive/StudioSai, wofür wir uns herzlich bedanken!



0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page