The(G)net Review: WarioWare: Get It Together!

Get it together Kameraden! Der König der Microgames schlägt wieder zu. Wario und Konsorten ackern sich in Nintendos neuestem Machwerk in Sekundenschnelle durch über 200 Levels.


WarioWare: Get It Together Review Test Nintendo Switch

Tatort: Diamond City, Wario Inc. Der wohlbeleibte Dauergrinser ist unter die Spieleentwickler gegangen. Der Wario Boy-Prototyp ist fertig und Wario möchte die neueste Errungenschaft seinem Mitarbeiterstab vorführen. Doch bei der Präsentation geht etwas gründlich schief. Wario und die gesamte Belegschaft werden in den Handheld gesogen. In einer dubiosen Dimension müssen die Recken nun aus der Cyperhölle entkommen.


WarioWare: Get It Together Review Test Nintendo Switch

Doch der Obermotz des Nirvanas – eine dicke Nase, die frappant an Warios Riechorgan erinnert – hat andere Pläne. Wer nicht eine Handvoll Minigames erfolgreich abschliesst und den dazugehörigen Levelboss besiegt, wird für immer im Wario Boy feststecken. Der korpulente Nintendobengel muss sich aber dem Wirrwarr nicht alleine stellen. Pro Level wählt ihr aus eurem Charaktercamp zwei bis vier zusätzliche Sidekicks, die euch mit ihren einzigartigen Talenten zur Seite stehen.


WarioWare: Get It Together Review Test Nintendo Switch

Insgesamt gibt es 17 solcher Helfer, die im Laufe des Storymodus freigeschalten werden. Red ist ein bombenwerfender Vampir, Pyoro bringt als einzigen Skill seine lange Zunge mit, Orbulon düst im Ufo über den Screen, Master Mantis hebt gleich mal die Gravitation auf und Penny propellert sich mit ihren magischen Haarschleifen durch die Gegend.


WarioWare: Get It Together Review Test Nintendo Switch

Das Spezielle an der ganzen Sache ist, dass ihr mit jedem Charakter jedes Level absolvieren könnt. Dies läuft je nach Digikamerad mal besser oder schlechter. Meistens müsst ihr bis zu drei Aktionen ausführen, damit ihr das Level erfolgreich abschliesst. In einer typischen Nintendo 2D-Oberwelt schaltet ihr nacheinander neue Levels frei, die stets thematisch wiederum Neue bieten wie z.B. Sport, High Tech, Nintendo Classics etc.


WarioWare: Get It Together Review Test Nintendo Switch

Ist der Storymodus das erste mal durchgespielt und massenhaft Wario Gold eingesackt, belohnt euch das Game mit weiteren Spielmodi. In Play-o-Pedia greift ihr direkt auf alle erspielten Mini-Games zurück. Im Variety Pack finden wir 10 neue, längere Minispiele für bis zu 4 Spieler. Im wöchentlichen Wario Cup hortet ihr noch mehr Wario-Gold, mit dem ihr im Crew-Modus neue Farben und Kostümvarianten für jeden Charakter kauft. Lokal über Wireless lassen sich sogar 2 Switches miteinander verbinden. Nach 5 Stunden sollten Wario und seine Mitarbeiter die dicke Nase im Hauptmodus besiegt haben.



Fazit:

Wario ist konkurrenzlos mein Lieblingscharakter von Nintendo und globaler Platz 3 nach Akuma und dem Typen aus Bloodborne. Denn Marios frecher Cousin ist weder so glattgebügelt wie Nintendos Hausklempner, noch gibt er einen Feuchten auf Political Correctness. Ein richtiger Macher eben! Wario Ware reiht sich nahtlos in die skurrile und bizarre Welt der Serie ein. Teilweise sind die Microspiele so lapidar, dass mehrmaliges Knöpfedrücken wie ein Hochleistungssport erscheint. Gut, bei 1 bis 5 Sekunden pro Game ist da nicht mehr viel Luft nach oben. Die Qualität der einzelnen Sekundenaufgaben schwankt zwischen Mittelmass bis ganz ordentlich, nichts was aber das Ganze rausreissen würde. Teilweise geht es so schnell, dass der Timer schon abgelaufen ist, bevor ich überhaupt begriffen habe, was abgeht! Ausserdem sind gewisse Kandidaten skilltechnisch besser bestückt als andere. Dafür kennt Nintendo kein Pardon in Sachen IPs und lässt sogar kleine Cameos von Donkey Kong und Link zu. Ob es aber eine kreative Idee ist, ein altes, abgespecktes Super Mario World Level mehrmals als Bosskampf zu verkaufen, mag ich zu bezweifeln. Design und Technik sind wie meistens bei Nintendo auf Topniveau, und ich vermute, dass dem Entwicklerteam ein wenig mehr Spielraum für abgefahrene Ideen gelassen wurde. So sind einige der Levels an Slapstik und In-die-Fresse-Humor kaum zu überbieten. Für Solospieler ist der Wiederspielwert nach dem Storymodus allerding gering, ausser man möchte unbedingt noch alle Accessoires für sämtliche Charaktere freispielen. Bei 2-4 Playern streckt sich die Zeit ein bisschen länger. WarioWare: Get It Together! ist ein kurzweiliger Spass rund um den dicken Kanzler, der die WarioWare-Serie konstant weiterführt, aber nicht auf eine neues Level hievt. Ich wünsche mir als nächstes Game der Franchise ein neues Wario Land. Es wird wieder mal Zeit Big N, denn das letzte Mal hatten wir auf dem Game Boy Advance die Ehre!




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen