Project Formation Z Remake vorgestellt

City Connection und Granzella geben bekannt, dass sie an dem Shoot'em Up meets Run-and-Gun Project Formation Z arbeiten. Es handelt sich um ein Remake des 1984 von Jaleco veröffentlichten Shoot'em Ups Formation Z (Arc, Famicom, MSX, PC-88, FM-7, uvm.). Die Arcade-Version wurde von Williams vertrieben und war ausserhalb Japans als Aeroboto bekannt. Später wurde das Spiel auf MSX und Famicom portiert, letzteres als Teil der Jaleco Collection Vol. 1 für die PlayStation.


Das Spiel wurde auf der Switch im eShop von Hamster als Teil ihrer Arcade Archives-Reihe und am 19. März 2020 auch auf der PlayStation 4 als Teil derselben Reihe wieder veröffentlicht.


Der Spieler steuert einen Roboter mit der Fähigkeit, sich in einen Düsenjäger zu verwandeln. Der Roboter kann sich vorwärts und rückwärts bewegen und springen, aber nicht fliegen. Der Jäger hingegen kann sich überall auf dem Bildschirm bewegen, hat aber nur begrenzten Treibstoff zur Verfügung. Wenn der Treibstoff zur Neige geht, stürzt der Jet ab, aber wenn der Spieler an einem Ort kämpft, an dem der Boden vorhanden ist, kann er zum Roboter zurückkehren, um einen Absturz zu vermeiden.


Nach Angaben der japanischen Zeitschrift Game Machine war Formation Z damals in den Spielhallen nur ein mässiger Erfolg. Ein Release-Datum steht noch nicht fest. Ebenso wenig, für welche Systeme das Spiel erscheint.



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen