top of page

The(G)net Review: Marble It Up! Ultra

Wir haben alle unsere bevorzugten Genres bei Games, zu denen wir ganz automatisch gravitieren. Ich selbst bin keine Ausnahme, es gibt jedoch eine noch spezifischere Art von Spiel, die mich anzieht: Murmel- oder auf Englisch Marble-Games.


Marble It Up Ultra Test Review Testbericht PS5 Xbox Series

Die Mischung aus Puzzler, Plattformer, Racer und Geschicklichkeitsspiel begeistert mich, seit ich als junger Bub zum ersten Mal Marble Madness spielen durfte. Marble It Up! Ultra ist das neueste Mitglied dieses Genremixes, welches wir auf der Xbox unter die Lupe nehmen konnten.


Wer die Nische kennt, wird mit dem ganzen Spielablauf und Aufbau vertraut sein. Man steuert eine Kugel aus der Verfolgerperspektive und hüpft, rast und sammelt sich durch mehr als 100 Level auf der Jagd nach Bestzeiten. Dabei gibt es zwei Elemente, die einen Murmler vom gewohnten Durchschnitt abheben können: Ballphysik und Leveldesign. In Marble It Up! sind Steuerung und Physik exzellent. Schon nach wenigen Minuten hat man ein Gefühl für seine Kugel. Egal welche Hindernisse einem entgegen geworfen werden, das Spielgefühl ist konsistent, wodurch sich alle Herausforderungen jederzeit lösbar anfühlen. Das Geschwindigkeitsgefühl passt ebenfalls und Power-Ups wie Supersprünge oder Turbos geben dem Gameplay noch mehr Tiefe. Gemeinsam sorgen diese Elemente dafür, dass es richtig Freude macht, neue Ideallinien oder sogar Abkürzungen zu finden.


Marble It Up Ultra Test Review Testbericht PS5 Xbox Series

Im Grossen und Ganzen ist auch das Leveldesign sehr gut ausgefallen. Die Progression des Schwierigkeitsgrades passt und es werden durchwegs neue Hürden eingeführt, die schön aufeinander aufbauen. Für Abwechslung ist gesorgt, denn es gibt mehrere unterschiedliche Arten von Levels, auch wenn das Spiel diese nicht so direkt klassifiziert. Die meisten Level sind hauptsächlich Hüpfpassagen, in denen Geschick und Timing gefragt sind.


Marble It Up Ultra Test Review Testbericht PS5 Xbox Series

In einer anderen Variante müssen in einer Arena alle Juwelen eingesammelt werden. Manchmal geht es nur um Speed, während man halsbrecherisch steile Pisten hinunter brettern. Die normalen Level fühlen sich zwar gut an, ihr Design ist in der Regel jedoch ziemlich konservativ. Die Bonus-Levels fallen um einiges wilder aus, wodurch sie einen guten Ausgleich zu den regulären Stufen bilden. Gefühlt könnte der Neustart eines Levels ein wenig zackiger vonstattengehen. Als Fan der Trials-Serie bin ich verwöhnt mit augenblicklichen Restarts, bei denen die Glücksgefühle oder die Wut gar nicht abflachen können.


Marble It Up Ultra Test Review Testbericht PS5 Xbox Series

Der grösste Reiz bildet wie in jedem gelungenen Nischen-Vertreter die Jagd auf neue Bestzeiten. Wer damit nichts anfangen kann und alle Level ausschliesslich einmal abschliessen will, wird hier wohl eher enttäuscht. Die 110 verfügbaren Level lassen sich gut in zwei bis vier Stunden komplettieren. Der volle Preis liegt bei 31 Franken, was nicht gerade wenig ist und ich glaube, es ist klar, worauf ich hinaus will. Wer jedoch alle Sammelobjekte für neue Murmel-Looks finden und alle Gold- oder sogar Diamantmedaillen für blitzschnelle Levelabschlüsse holen will, kommt auf jeden Fall auf volle Kosten.


Marble It Up Ultra Test Review Testbericht PS5 Xbox Series

Ebenfalls vorhanden sind wöchentliche Herausforderungen, in denen die Regeln der bekannten Level geändert werden. In der ersten Woche wurde beispielsweise die Anziehungskraft auf 200% erhöht, was sich logischerweise massiv auf die Sprungkraft ausgewirkt hat. Dadurch fühlen sich die eventuell schon x-mal wiederholten Bahnen frisch und knackig an. Wie im normalen Spielmodus gibt es auch hier Online-Bestenlisten, auf denen man sich mit seiner Freundesliste und dem Rest der Welt vergleichen kann. Der plattformübergreifende Online-Mehrspielermodus ist auf jeden Fall auch erwähnenswert. Mit anderen Spielerinnen um die Wette zu rollen, um möglichst viele Juwelen zu sammeln, Sumo um ein umkämpftes Gebiet zu spielen oder als Zombie die anderen Murmeln zu infizieren, macht für ein paar Runden mächtig Spass. Es fehlt an Substanz, als dass der Modus für lange Zeit begeistern könnte, als kurzweiliger Zeitvertreib macht er jedoch einen guten Job.



Fazit:

Das fragwürdige Preis-Leistungs-Verhältnis ist definitiv die grösste Hürde für Marble It Up! Ultra. Denn als Game weiss es zu überzeugen. Das Leveldesign reicht von kompetent bis fantastisch. Die Steuerung ist sehr gut und die Murmelphysik ist zu jeder Zeit nachvollziehbar. Mit einem Preis von über 30 Franken für ein wenig mehr als 100 Level dürfte es jedoch hauptsächlich enthusiastische Fans ansprechen. Mir persönlich hat Marble It Up! Ultra hat mir extrem viel Freude gemacht. Ein breiteres Publikum verfehlt es jedoch leider.


Marble It Up Ultra Test Review Testbericht PS5 Xbox Series

Marble It Up! Ultra ist als digitaler Download für Switch, PS4/5, Xbox One, Series X|S und PC erhältlich. Wir haben uns die Xbox Series X Version angesehen. Das Test-Muster stammt von Marble It Up, LLC wofür wir uns herzlich bedanken.

0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page