top of page

The(G)net Review: Octopath Traveler II

Das Jahr 2023 meint es gut mit Fans von klassischen, japanischen Rollenspielen. Den grossen Auftakt macht Octopath Traveler II. Fünf Jahre nach dem ersten Teil, sind Square Enix nun mit dem Nachfolger am Start und entführen uns wieder in die schöne Welt der 2D-HD-JRPGs. Mal schauen, wohin die Reise geht.


Octopath Traveler II Test Testbericht Review Switch Playstation

Die Geschichte beginnt, naja wie soll ich sagen, an acht verschiedenen Orten. Gleich zu Beginn habt ihr die Qual der Wahl und müsst euch für einen der acht Charaktere entscheiden. Doch keine Angst, im Verlauf des Spiels werdet ihr auch den übrigen sieben Protagonisten begegnen. Ich habe mich in meinem Spiel für den Händler Partitio entschieden und mich zusammen mit ihm in den Wilden Westen begeben. Dort erfuhr ich, wie Patitios Vater und Onkel eine kleine Stadt quasi aus dem Nichts aufgebaut haben und es dank der nahegelegenen Silbermine zu grossem Reichtum gebracht haben. Doch wie es das Leben so will, hat jede Silberader mal ein Ende und so zerfällt die kleine Oase in der Wüste schneller als es uns lieb ist. Nachdem ich im Auftaktkapitel die kleine Stadt so gut es geht vor dem Schlimmsten bewahrt habe, verspürt nun mein Charakter Partitio den Drang in die Welt hinauszuziehen und überall Menschen in Not zu helfen. Dem will ich natürlich nicht im Weg stehen und so ziehe ich los und meine lange Reise in der Welt von Solistia nimmt ihren Anfang.


Octopath Traveler II Test Testbericht Review Switch Playstation

Auf meinem Weg begegnen mir laufend verschiedene Monster, die von Partitio (und später einer ganzen 4er-Party) in klassischen, rundenbasierten Kämpfen besiegt werden wollen. Hierbei wurden bereits bekannte Komponenten aus dem ersten Teil übernommen. So haben Gegner weiterhin gewisse Schwächen. Zum Beispiel kann ein Monster schwach gegenüber Dolchangriffen sein oder Pfeil und Bogen. Greift ihr also euer Gegenüber mit der passenden Attacke an, so werden diese "gebrochen" und können für eine Runde lang nicht angreifen. Ebenfalls bereits bekannt aus dem Vorgänger ist die Boost-Möglichkeit. In jeder Kampfrunde sammelt euer Held einen Boost-Punkt. Diese nutzt ihr dann, um mehrere Attacken nacheinander abzufeuern. So könnt ihr Angriffe bis zu 4x verstärken.


Octopath Traveler II Test Testbericht Review Switch Playstation thegnet

Neu in diesem Teil sind die "Latenten Kräfte" der Heldinnen und Helden. Dies sind charakterspezifische Kräfte, die nur mithilfe einer vollen Booster-Leiste ausgeführt werden können. So kann zum Beispiel die Tänzerin Agnea mit einem gekonnten Tänzchen gleich allen Gegnern auf einmal einen gehörigen Tritt verpassen. Der Krieger Hikari hingegen kann einen Schwert- und Lanzenangriff kombinieren und somit gleich mehrmals zuschlagen. So hat jeder Charakter seine Spezialattacken, welche im Kampf taktisch eingesetzt werden wollen. Angriffe, Items, Zauber oder andere Befehle, werden ganz JRPG-üblich aus einem Kampfmenü ausgewählt. Und am oberen Bildschirmrand findet ihr immer die Reihenfolge, in der eure Partymitglieder und Gegner angreifen dürfen.


Octopath Traveler II Test Testbericht Review Switch Playstation thegnet

Die verschiedenen Protagonisten, besitzen auch unterschiedliche Fähigkeiten, welche ausserhalb der Kämpfe zum Einsatz kommen. So kann der gute Händler Partitio beispielsweise Items von NPCs kaufen oder die Tänzerin Agnea verführt mit ihrem Charm gerne mal nichtsahnende Dorfbewohner und kann diese dann als Verstärkung im Kampf einsetzen. Diese Skills sind jedoch auch von der Tageszeit abhängig. Glücklicherweise könnt ihr die Tages- und Nachtzeit einfach per Knopfdruck ändern und euch so zu jeder Zeit die passende Situation herbeischaffen.


Octopath Traveler II Test Testbericht Review Switch Playstation

Trefft ihr auf eurer Reise nun einen der sieben übrigen Protagonisten könnt ihr, anders als im Vorgänger, jetzt entscheiden, ob ihr dessen Prolog sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt spielen möchtet. Zu Beginn schliessen sich die neuen Helden automatisch eurer Party an. Ist diese einmal voll, bestimmt ihr selbst, welche drei Heldinnen oder Helden in eurer Truppe sein sollen. Einzig unser Startcharakter ist immer in der Party vertreten. Es empfiehlt sich wie immer in solchen Spielen, eine gut durchmischte Gruppe am Start zu haben. Gerade hinsichtlich der Schwächen der Gegner sollte man immer auf möglichst viele verschiedene Waffengattungen und Zauber Zugriff haben. So ist man stehts gut gewappnet.


Octopath Traveler II Test Testbericht Review Switch Playstation thegnet

Jeder Charakter ist zu Beginn einer Klasse zugewiesen und kann nur die für diese Klasse üblichen Waffen führen. Dank der Laufbahnpunkte, welche ihr in jedem Kampf erhaltet, ist es aber möglich, jedem Helden noch eine zweite Klasse hinzuzufügen, um so weitere Varianz in euer Spiel zu bringen. Waffen und Items können in den zahlreichen Ortschaften eingekauft und aufgewertet werden, damit euch ja nie die Heiltränke ausgehen.


Typisch für das Genre dürft ihr gehörig Spielzeit in Octopath Traveler II investieren. Alleine für die Hauptstory werden rund 60 Stunden benötigt und wer noch mehr, wenn nicht sogar alles machen möchte, kann sich locker bis zu 100 Stunden in der Welt von Solistia beschäftigen.



Fazit:

Ein erneut episches JRPG, dass uns Square Enix da präsentiert. Wunderschöne Musik, tolle 2D-HD-Pixeloptik und eine riesige Welt. Was will man denn noch mehr? Obwohl sich Octopath Traveler II auf den ersten Blick wie sein Vorgänger anfühlt, einfach mit neuen Charakteren, gibt es doch ein paar Neuerungen und Komfortanpassungen, die das Spiel durchaus auffrischen. So bringen die "Latenten Kräfte" eine neue taktische Komponente in die Kämpfe und es fühlt sich an, als hätten sie dieses Mal das Level-Grinding etwas abgeschwächt. Wie so oft in solchen Spielen dürften die Dialoge etwas kürzer und knackiger ausfallen. Hier und da war es mir dann doch ein bisschen zu viel Blabla. Doch die Atmosphäre des Spiels stimmt einfach und mit den kleinen, aber feinen Neuerungen, ist eine Steigerung vom ersten zum zweiten Teil durchaus zu erkennen. Für Fans vom ersten Teil und dem JRPG-Genre im Allgemeinen, auf jeden Fall ein Muss!



Octopath Traveler II ist für PS4, PS5, Nintendo Switch und PC erschienen. Wir haben die Switch Version getestet. Das Test-Muster stammt von Nintendo, wofür wir uns herzlich bedanken!



0 Kommentare

Opmerkingen


bottom of page