top of page

The(G)net Review: Super Mario RPG

Als Super Mario RPG 1996 erstmals veröffentlicht wurde, schauten wir neidisch auf unsere asiatischen und amerikanischen Nachbarn. Europa blieb aussen vor. Erst 2008 hatten lokale Nutzer offiziell die Möglichkeit, Mario's ersten Rollenspielausflug dank der Wii Virtual Console zu spielen. 25 Jahre nach dem Erstling schiebt Nintendo nun ein waschechtes Remake nach.


Super Mario RPG Test Review Testbericht Nintendo Switch

Nichts Neues im Mushroom Kingdom. Kröten Kanzler Bowser krallt sich Princess Peach, entführt die blaublütige Dame und verschanzt sich mitsamt seinen Schergen in Bowser's Castle. Soweit, so bekannt. Dass wir dann aber plötzlich mit Bowser und Peach im Tagteam eine unbekannte Macht bekämpfen, sprengt die übliche Formel. Doch der Reihe nach.


Super Mario RPG Test Review Testbericht Nintendo Switch

Nachdem Mario die unerfreuliche Botschaft von Peach's Kidnapping überbracht wurde, fackelt der Klempner nicht lange. Es gilt wieder Goombas zu plätten und fliegende Koopas vom Himmel zu holen. Die Kämpfe werden, im Gegensatz zur Jump&Run Reihe, in isometrischer Perspektive und rundenbasiert ausgetragen. Mario entscheidet sich entweder den Gegner direkt anzugreifen oder holt einen Special Move wie Feuerball oder Superjump aus der Trickkiste. Er kann sich aber auch mit einem Item wie Heiltrank, Wiederbelebung, Tinktur oder Magic Potions versorgen oder nutzt die Defensiv-Option, um die Abwehr von den Fieslingen zu erhöhen. Im schlimmsten Fall bleibt uns die Fluchtmöglichkeit mit Run, worauf wir die Gegner stehen lassen und abhauen, damit uns die Miesepeter nicht ins Game Over prügeln.


Super Mario RPG Test Review Testbericht Nintendo Switch

Nach jeder Aktion müssen wir uns gedulden, bis jeder Feind oder Freund seine individuelle Aktion abgeschlossen hat, bevor wir wieder zuschlagen dürfen. Damit die Kampfrunden nicht zu faden, langwierigen Battles ausarten, verschaffen wir uns bei korrektem Timing einige Vorteile. Schlägt z.B. Mario mit einem kräftigen Schwinger auf seinen Widersacher, erhöht sich der Schaden, falls wir im richtigen Moment die A-Taste betätigen. Dasselbe gilt für die zahlreichen Special Moves, wo wir z.B. mit dem Superjump mehrere Sprünge in Abfolge rausholen oder mittels schnellem Tasten Hämmern die Anzahl der Feuerbälle erhöhen. Werden wir von einem Feind attackiert, schützt uns ein getimtes Drücken auf A vor Schaden, insofern die Attacke blockierbar ist. Bei jeder erfolgreichen Aktion multipliziert sich der Triple Move Meter. Bei gefüllter Blase entfesseln wir einen Mega Special, der je nach Party Member einen massiven Meteorschauer über die Gegner prasseln lässt, die ganze Gruppe heilt oder ein massives Schild aufbeschwört, das uns von sämtlichen Angriffen temporär schützt.


Super Mario RPG Test Review Testbericht Nintendo Switch

Mario freundet sich kurz nach dem Intro mit dem freundlichen Mallow an. Dieser Marshmallow-förmige Pfundskerl unterstützt mit verschiedenen Zaubersprüchen und einer harten Rechten Mario's Suche nach Peach. Später gesellt sich nach ein paar unerwarteten Story Wendungen die hölzerne Puppe Geno hinzu, der mit einem dicken Laserstrahl die Feinde grillt. Abgerundet wird unsere Party natürlich von Bowser, der hier die Rolle als Tank übernimmt und Peach, die mit Heilmagie und Gruppen Regeneration den Jungs den Rücken stärkt. Unsere Party besteht jedoch nur aus maximal drei Mitgliedern, die sich aber nach jeder Runde individuell auswechseln lassen, was dem Kampfsystem mehr Dynamik verleiht. Wird einer unserer Kameraden ins Game Over geschossen, übernimmt eines der zwei verbleibenden Mitglieder dessen Position und der Battle gilt erst als verloren, wenn alle unsere Helden abgedankt haben.


Super Mario RPG Test Review Testbericht Nintendo Switch

Nach jeder gewonnenen Keilerei werden XPs und Gold ausbezahlt. Das Aufleveln erfolgt automatisch und sobald wir die nächste Stufe erreicht haben, investieren wir entweder unsere Erfahrung in mehr Schlagkraft und Defensive, Lebenspunkte oder werten unseren Magistatus auf. Auf unserer gefahrvollen Reise treffen wir aber nicht nur auf nervendes Feindgesocks. In den insgesamt acht Abschnitten besuchen wir einige kleine Dörfer, regeln ein paar Nebenquests, lösen leichte Umgebungsrätsel und stolpern über das eine oder andere Minispiel wie Yoshi-Race, ein eigenwilliges Casino oder jagen ein paar Käfer gegen Bares. In den Intershops kleiden wir uns mit besserer Ausrüstung ein, legen uns neue Waffen zu und decken uns mit Heil- und Magie Mitteln ein oder kaufen uns ein Accessoire, wie den Safety Badge, der uns vor unterschiedlichen Status Effekten wie Gift, Schlaf und Starre verschont oder den Signal Ring, der uns versteckte Schatzkisten aufspüren lässt.

Super Mario RPG Test Review Testbericht Nintendo Switch

Neben den Goldmünzen sacken wir auch Froschtaler ein. Diese grünen Münzen lassen sich bei speziellen Charakteren gegen einmalige Items eintauschen, sind jedoch nur spärlich verteilt und sehr selten. Sind wir nicht in den jeweiligen Levels unterwegs, verschafft uns die Worldmap, ähnlich wie in Super Mario World, eine Übersicht. Wir müssen aber nicht umständlich die ganze Karte abwatscheln, sondern nutzen im Optionsmenü das Schnellreisesystem, welches uns im Handumdrehen ins gewünschte Level befördert. Bis ihr die ganze Meute plus die diversen Bossfights hinter euch habt, vergehen mindestens 15 Stunden. Wem die neu arrangierte Musik zu aufdringlich scheint, wechselt zur originalen Sounduntermalung aus dem Jahre 1996.



Fazit:

Mario Overkill! 2023 kommt keiner am Klempner vorbei. Als krönender Abschluss legt Nintendo zum Ende des Jahres eine Neuauflage vor, die sich das Prädikat "Remake" mehr als verdient hat. Ich fand bereits das Original mit der damaligen, neuartigen Prerender 3D-Technik, die erstmals in Donkey Kong eingesetzt wurde, optisch genial. Die Generalüberholung, die hauptsächlich auf hochauflösenden Texturen und fantastischen Charaktermodelle fusst, wurde mit ausserordentlicher Sorgfalt und viel Liebe zum Detail umgesetzt. Bis auf ein-zwei ganz kleine Ausnahmen erkennt man den Ursprung aus dem Jahre 1996 nicht. Auch wenn ich seit Jahren kein Freund mehr von rundenbasierten Kämpfen bin und mich eher dabei langweile, überraschte mich Nintendo mit der A-Button-Fähigkeit, die sich im Laufe des Spiels als wichtiger Bestandteil der Battles offentbarte und mich mehrmals aus heiklen Situationen rettete. Und auch die zuckersüsse Story passt hervorragend zum Setting, hält sich aber dezent im Hintergrund und biedert sich nicht mit minutenlangen, nichtssagenden Cutscenes an. Super Mario RPG ist kein Harcore-Rollenspiel. Selbst der höhere der beiden Schwierigkeitsgrade ist angenehm, und wer sich ohne Hetze durch die Abschnitte kämpft, sollte bei keinem der Bossfights grosse Probleme haben. Super Mario RPG Remake ist ein tolles Stück Softwaregeschichte, welches sich nicht nur Mario und RPG-Fans unter den Weihnachtsbaum legen sollten.


Super Mario RPG Test Review Testbericht Nintendo Switch

Super Mario RPG ist exklusiv für Nintendo Switch erschienen. Das Test-Muster stammt von Nintendo, wofür wir uns herzlich bedanken!



1 Kommentar

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

1 comentario


Luistyle
Luistyle
29 nov 2023

Ich weiss ja nicht, aber der Grafikstil gefällt mir überhaupt nicht! 🫣

Me gusta
bottom of page