The(G)net Review: Cotton Reboot!

Remake, Reboot, Resurrection! Corona holt 2021 auch noch den letzten 90er Jahre-Helden aus der Versenkung. Heute auf dem Menu steht der Cute’em Up Erstling von Cotton aus dem Jahre 1991.


Cotton Reboot! Test Review PS4 Switch

Nata de Cotton, ein verzogenes Hexengör, verfügt über sämtliche Talente und Items, um die drohende Gefahr der Dämonen der Dunkelheit mit Links auszuknocken. Doch die zaubernde Naschkatze hat nur seltene Bonbons im Kopf. Das Schicksal der Welt ist ihr Schnuppe. Zufälligerweise besitzt jeder der 7 Levelbosse eine der begehrten Leckereien. Also rauf auf den Besen und ran an die Buletten! Auch wenn die Story komplett Banane ist und der Motivationsgrund unserer Heldin nicht egoistischer sein könnte, haben wir es hier mit einem waschechten Shmup zu tun.

Cotton Reboot! Test Review PS4 Switch

Als Vorlage von Cotton Reboot! diente die Originalversion für die obskure Sharp Sandwichbox X68000 und wie mittlerweile bei Reboots/Remakes Standard, dürft ihr auch optional den Erstling anwählen. Was nach einem erneuten Reskin klingt, ist nur die halbe Wahrheit. Zwar haben wir die identische Levelstruktur und das Grundprinzip wurde beibehalten, doch Entwickler Beep hat tüchtig an den Stellschrauben gedreht.


Cotton Reboot! Test Review PS4 Switch

Zuallererst fällt einem die Geschwindigkeit auf. Wo der Erstling noch nüchtern durch die 8 Bit-Landschafft tingelte, saust Nata in der Neuauflage mit beachtlichem Zack durch die Gegend. Auch wurde der Popelschuss durch eine durchschlagskräftigere Besenwumme ausgetauscht. Vom Bildschirm geschossene Gegner hinterlassen kontinuierlich Kristalle, die je nach Farbe euren Levelmeter aufstocken und so den Punktezähler durchdrehen lassen oder euch mit maximal 5 magischen Schüssen versorgen, die gleich ganze Feindesreihen vom Himmel holen.


Cotton Reboot! Test Review PS4 Switch

Als zweite Anzeige dient das Jewel Fewer. Ist die Anzeige nach genügend Gegenbeschuss voll, entladet ihr auf Knopfdruck eine kleine Explosion und eure Score wird nochmals kurzzeitig mit mehreren Faktoren multipliziert. Kampftechnisch bekommt ihr von bis zu 6 Sidekick Feen Unterstützung und verschiesst bei erfolgreichem Itemdrop zusätzlich Luft zu Boden-Raketen auf die Armada an bizarren Gestalten wie Minifrankensteins, Mörserschildkröten und nervige Spaceaffen. Nach dem ersten Abschnitt pumpt ihr einen Miniboss mit Blei voll, bevor ihr dem jeweiligen Levelboss die Energieleiste wegschnippelt.


Cotton Reboot! Test Review PS4 Switch

Dank unendlicher Continues haben auch genrefremde Besucher keine grossen Einstiegsschwierigkeiten. Nach dem ersten Durchgang wird Silk als alternativer Charakter freigeschaltet. Wer pausenlos Magicshots verschiesst und die Kasse klingelt lässt, erkämpft sich in den unterschiedlichen Modi und Timetrials im internationalen Ranking eine Eintrag (wir sind beim 2 Minuten Trial auf Rang 509 gelandet).


Cotton Reboot! Test Review PS4 Switch

Fazit:

So zuckersüss und unscheinbar Cotton auch ist, das Reboot hat es knüppeldick hinter den Ohren. Bereits nach den ersten Sekunden bin ich erschlagen vom Chaos auf dem Bildschirm – und das im positiven Sinne! Überall knallt es, eine Gegnerwelle folgt der anderen und das Zusammenspiel von Kristalle looten, Magicshots verschiessen und dem Jewel Fever-Multiplikator lässt selbst den geübten Shmuper kurzzeitig ausser Atem kommen – und die CPU geht bei der Spriteüberladung nicht in die Knie. Im direkten Vergleich zum Original ist Cotton Reboot! eine Neuauflage auf Speed mit einem Schuss Adrenalin. Ich als alter Ballerfan war mehr als überrascht, was Beep aus der X68000-Version rausgeholt hat. Zwar kennt der Cotton Fan sämtliche Gegner und Bosse. Die wurden nur grafisch aufgepeppt. Aber durch die neuen Spielmechaniken und da der Hauptfokus auf den Magicshots liegt, könnte man fast sagen, es handle sich um ein neues Spiel.



Unglücklicherweise dauert die Freude nicht allzu lange, denn selbst ungeübte Spieler haben Cotton Reboot! in maximal 2 Stunden durch und ob da die unendlichen Continues eine gute Idee waren, wage ich zu bezweifeln. Und auch der zweite Run mit Silk ändert - bis auf das unterschiedliche Aussehen - nichts am Gameplay. Die Motivation von Cotton liegt ganz klar auf dem ständigen Knacken des Highscores. So hingen wir nach dem zweiten Durchspielen hauptsächlich im 2 Minunten Trial ab und verbesserten unser internationales Resultat. Viel mehr hat Cotton Reboot! leider nicht zu bieten. Für Shmup-Nostalgiker und Freunde gewaltloser Sprites sicherlich eine gute Wahl, aber für Zocker mit mehr Anspruch verweise ich auf R-Type Final (unseren Test findet ihr hier).


Cotton Reboot! Test Review PS4 Switch

Wir haben die PS4 Version von Cotton Reboot! getestet. Die Review-Version wurde uns freundlicherweise vom Publisher InIn Games zur Verfügung gestellt. Das Spiel ist digital und stark limitiert auch physisch für PS4 und Nintendo Switch erhältlich.



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen