The(G)net Review: Dynasty Warriors 9 Empires

Im antiken China herrscht Krieg. Verschiedene Clans liefern sich blutige Kämpfe um wertvolle Gebiete. Als angehender Warlord mischen wir natürlich munter mit und hinterlassen einen Bodycount, den selbst hartgesottene Diktatoren erblassen lässt.


Dynasty Warriors 9 Empires Test Review Xbox Playstation Switch

Bevor wir uns ins Getümmel stürzen, bietet der erste Screen die Wahl zwischen dem grafisch aufgemotzten Movie Mode oder dem schnelleren, optisch leicht abgespeckten Action Mode. Standardgemäss entscheiden wir uns für die 2. Variante. Action geht vor und schliesslich wollen wir flüssig mit 60FPS Horden von Infanteristen runtersäbeln und pfeifen auf den 4k Boost.


Dynasty Warriors 9 Empires Test Review Xbox Playstation Switch

Im optionalen Tutorial werden uns ein paar Grundlagen für Dynasty Warriors 9 Empires erklärt. Wir nehmen in klassischer 3rd Person View mit einem normalen oder starken Hieb die Feinde auseinander. Per R1 aktivieren wir in Kombination mit den Standardbuttons einen rasanten Dash, verteilen Uppercuts mit unserer Waffe oder erledigen gleich ein paar Dutzend Gegner per Supermove auf einen Schlag. Aus der Weite beschiessen wir die Konkurrenz mit unterschiedlichen Pfeilen oder rufen mit einem kleinen Pfiff ein strammes Kriegsross daher. Mit dem Kampfgaul können wir auch aus dem Sattel Infanterie zersäbeln. Das letzte Ass im Kriegsherrenärmel sind die Steuerkreuzbefehle. Entweder verschieben wir ein paar Truppen zur Unterstützung, heilen unsere Wunden oder lassen unseren Charakter Feuer spucken, was umgehend die ersten paar Gegnerreihen versengt. Nach einem kurzen Cooldown sind die Digipad Skills wieder verfügbar.


Dynasty Warriors 9 Empires Test Review Xbox Playstation Switch

Die Massengefechte folgen generell dem gleichen Muster. Wenn wir nicht gerade unsere eigene Festung verteidigen, werden wir irgendwo ausserhalb einer Burgsiedlung abgesetzt und sprinten in einem Affenzahn zum nächsten Feindeslager, welches bequem auf der übersichtlichen Minimap zu sehen ist. Dort angekommen, zerlegen wir eine vorgegeben Anzahl Schurken und reissen uns nach erfolgreichem Scharmützel unter anderem ein Katapult, einen Turm oder einen strategischen Sicherungsposten unter den Nagel. Sind genügend Feindesgebiete gesäubert, knacken wir das Burgtor mit einem Rammbock und legen kurzerhand den Levelboss aufs Kreuz.


Dynasty Warriors 9 Empires Test Review Xbox Playstation Switch

In gewissen Situationen kann auch ein Greifhaken genutzt werden, um behände über die Burgmauern zu gelangen. Insgesamt lassen sich 94 Metzelexperten (und zusätzlich 700 spielbare NPCs) freischalten. Zudem könnt ihr vor jeder Mission auswählen, ob ihr als Hauptcharakter die Gegnerhorden rasiert oder als einen der verfügbaren Offiziere die Mission erledigt. Im Laufe der Zeit erspielen wir uns sogenannte Secret Plans. Bei den Missionsvorbereitungen entscheiden wir uns für eine Zusatzaufgabe. Lösen wir diese kleine Sidequest, bekommen wir z.B. als Lohn Unterstützung von einer Handvoll schlagkräftiger Banditen, eine Hitzewelle legt die gegnerischen Streitkräfte flach oder ein Gewittersturm röstet die Feinde mit Blitzen.


Dynasty Warriors 9 Empires Test Review Xbox Playstation Switch

Doch die Massenmetzelei ist nur die halbe Miete in "Empires". Neben der ganzen Action muss man als zukünftiger Herrscher sicherstellen, dass auch die Verwaltung der ganzen Militäroperation reibungslos verläuft. Ich gebe hier nur einen kleinen Überriss, denn die ganze Kriegswirtschaftssimulation zu erklären, würde hier den Rahmen sprengen. Plündern, Felder bewirtschaften, feindliche Offiziere bestechen, Truppen trainieren, Allianzen schmieden, Nahrungsmittel beschaffen, Infanterie heilen, Skillbooster in Form von Edelsteinen erwerben, alten Krams verkaufen, Offiziere befördern, Steuern eintreiben, neue Söldner rekrutieren, Geheimpläne für die nächste Mission schmieden, Nachbarländer mit Terroristenattentaten sabotieren... es gibt viel zu tun!


Dynasty Warriors 9 Empires Test Review Xbox Playstation Switch

Und auch wenn das Simulationsgehabe zu Beginn etwas unübersichtlich wirkt, nach ein paar Runden hat man den Dreh dank den simplen Menus raus. Kreative Köpfe schustern sich im komplexen Editor Mode ihren eigenen Dynasty Warrior zusammen und erweitern in der Enzyklopädie ihr Wissen um die persönlichen Hintergründe der 96 Offiziere und den historischen Kriegswirren des alten Chinas.



Fazit:

Meinen letzten Ausflug in Koeis Massenmetzlerserie hatte ich mit Hyrule Warriors auf der Switch, wo man einfach die Protagonisten durch Nintendofiguren ersetzte. Dynasty Warriors 9 Empires spielt sich im Actiobereich indentisch. Man kennts. Als ich aber zu Spielbeginn mit der ausladenden Wirtschaftsimulation konfrontiert wurde, seufzte ich zuerst genervt. Ich muss aber eingestehen, dass nach ein paar Stunden Kriegsverwaltung die obligatorische Warlordsim die perfekte Abwechslung zum Buttongemashe in den Missionen bot. Klar, nach ein paar Dutzend Schlachten wiederholen sich viele Spielelemente in der Dauerschleife und die letzten Aufgaben vor den Credits erledige ich mit Links. Auch die Minimap, die mit ihrer Grösse 1/5 des Bildschirms verdeckt und die teilweise haarsträubenden Kameratechniken, wenn ich einen Zwischenboss durchs halbe Level prügle, muss man halt schlucken, da die Optionen in diesem Bereich karg bis nicht existent sind. Die bunt kostümierte Warlord Truppe mit ihren lockeren Drauhaufskills und diversen Kampfoptionen besitzen aber ihren ganz eigenen Reiz. Zudem sind unsere insgesamt 96 Kriegsherrenlehrlinge alle extrem wendig. Das Pferdereiten ist beinahe so gut wie bei Elden Ring, mit der Grapplehook infiltriere ich gekonnt das Innere der Burgmauern, und generell kommt man in den epischen Massenbattles kaum zum Durchatmen. Für gute 20 Stunden bis zur China Dominanz hatte ich Action satt. Die Technik machte selbst bei 100 Gegnern gleichzeitig keine Mätzchen und die kurzen Ladezeiten erstaunen nach wie vor. Wer angesichts des Nischengenres bereits in Vergangenheit das Weite suchte, wird auch hier nichts Neues entdecken. Fans der 1996 gegründeten Reihe und prügelfreudige Kriegsstrategen mit Hang zum chinesischen Mittelalter werden jedoch bestens abgeholt.



Wir haben Dynasty Warriors 9 Empires auf Playstation 5 getestet. Das Spiel ist auch für Xbox Series, PS4, Xbox One, PC und Nintendo Switch zu haben. Das Test-Muster stammt von Koei-Tecmo, vielen Dank!



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen