top of page

The(G)net Review: Just Dance 2023

Über ein Jahrzehnt lang hat sich die Just Dance-Reihe von einem Vorreiter für Spiele ohne Controller (zu Zeiten von Kinect) zum Tanzspiel schlechthin entwickelt. Just Dance 2023 wird voraussichtlich die letzte jährliche Veröffentlichung sein, denn in Zukunft wird die Serie durch ein Abo-Modell erweitert, um sie stets Up-To-Date zu halten - ein Schritt, der sich langfristig für die Spielerbasis als besser erweisen soll.


Just Dance 2023 Test Review Testbericht Nintendo Switch

Just Dance 2023 hat eine unglaublich tolle Titelliste und das Just Dance Unlimited-Abonnement ermöglicht es, das Angebot mit Streaming-Optionen enorm zu erweitern - oder man kann die Songs für die Offline-Wiedergabe ebenso herunterladen. Die Standard-Trackliste ist der Hammer: Mit einer schönen Mischung aus z.B. Beyoncé , Imagine Dragons, Lady Gaga, und vielen weiteren Künstlern. Es gibt für jeden was, von K-Pop zu Rock, bis hin zu Schlagern und Kinderliedern. Eine unglaublich riesige Musikbibliothek mit so viel Abwechslung, dass einem sogar selbst bei längeren Spielsitzung selten schnell langweilig wird. Und wenn einem doch mal irgendwann die Puste ausgeht, kann man sich einfach zurücklehnen und den Songs im Spiel selbst lauschen (oder auch mitsingen, da die Lyrics auf dem Schirm mitrollen).


Just Dance 2023 Test Review Testbericht Nintendo Switch

Eine grossartige Sache an der Serie ist, dass sie super für den Mehrspielermodus optimiert ist. Das Hinzufügen von Spielern ist kinderleicht und falls eine Person in der Gruppe doch eine Pause machen möchte, kann sie das ungeniert tun und man kann einfach als Duo oder Solo weiterspielen. Und wenn man doch nur alleine die Hüften schwingen will und keine Lust auf Einsamkeit hat, rockt man im Online-Modus global mit und gegen andere Tänzer die Bühne. Hier tritt man in verschiedenen Modi gegen Spieler aus aller Welt an und kann sich mit ihnen messen, oder auch einfach nur Spass haben. Dieses Feature geniesst einen hohen Beliebtheitsgrad und ist nicht vom Spiel wegzudenken.


Just Dance 2023 Test Review Testbericht Nintendo Switch

Das Hinzufügen neuer Spieler zu einer lokalen Spielsitzung ist simpel, obwohl die Verwendung der Joy-Con-Steuerung für die Menünavigation etwas umständlich sein kann. Die aktuellen Menü-Layouts sind schön und sauber und mobil-optimiert, damit die Benutzer alternativ auch ihre Telefone zum Spielen anstelle der Joy-Cons nutzen können. Es ist übrigens empfehlenswert die Handgelenkschlaufen zu nutzen. Für das Telefon sollte ebenfalls eine Art Sicherung, ein Etui mit einer Fingerschlaufe oder ein Popsocket, genutzt werden, um das Telefon festzuhalten, damit im Eifer des Gefechts nicht noch jemand oder etwas zu Schaden kommt. Auch sollte man nur auf einem festen Boden (Teppich, rutschfeste Unterlagen...) gespielt werden, um nicht nur einen besseren Halt für die Füsse zu haben, sondern auch den Aufprall des Telefons zu minimieren, falls es herunterfällt.


Just Dance 2023 Test Review Testbericht Nintendo Switch

Der Kern dieser Franchise ist der Tanzspass mit Rhythmusgefühl, welche sogar Neulinge zum Tanzen motiviert. Grund dafür sind nicht nur die peppigen Songs, sondern auch die simple Steuerung und klar erkennbare Bewegungen auf dem Bildschirm. Die sind selbst für neue Spieler einfach zu verstehen und grösstenteils einfach zu bewerkstelligen. Eine abwechslungsreiche Titelliste bedeutet, dass Songs aus so ziemlich jedem Genre für alle Schwierigkeitsgrade und Bewegungsanforderungen verfügbar sind. Einige Songs sind einfacher und bestehen aus ein wenig Shaken und leichten Armbewegungen, während man bei anderen Tracks mehr seine Hüften schwingen muss, um den Titel des Superstars zu erhalten. Ebenfalls bietet Just Dance vorgenerierte Playlists mit einer Vielfalt von Themen an, wie z.B. Sport bis zu lockeren 00’s Hits – dies bringt eine erfrischende Abwechslung rein, wenn man nicht gerade Lust hat, nach bestimmten Titeln, Interpreten oder Genre zu suchen.


Just Dance 2023 Test Review Testbericht Nintendo Switch

Anfangs sollte eher ein leichterer Song gewählt werden, um die Gelenke zu lockern und gleichzeitig die Reflexe zu schärfen (umgangssprachlich auch: ein einfaches Warm-Up machen), sodass man die schwierigeren Songs anschliessend sicherer und besser in Angriff nehmen kann. Die härteren Lieder enthalten in der Regel aufwändigere Bewegungen, wodurch sie anstrengender sind, wenn man nicht in Form ist oder sich vorher aufgewärmt hat. Manche Songs sind länger und haben kaum Pausen, welche einen zum Teil so richtig ins Schwitzen bringen. Just Dance bietet für alle, die sich allgemein mehr bewegen wollen, den perfekte Einstieg. Denn, wer hat schon keinen Spass am Tanzen, wenn man durch eine feurige Playlist begleitet wird und leidenschaftlich zu seinen Lieblingssongs abgehen kann?


Optisch sieht Just Dance 2023 ungefähr so gut aus, wie man es realistischerweise erwarten kann. Es muss nicht fantastisch aussehen, aber es sollte bei jedem Songtyp und jeder Art von Hintergrundbewegung reibungslos laufen. Bei einfacheren Liedern und Routinen sind die Hintergrundgrafiken und Bewegungen weniger umfangreich, während bei grösseren Bewegungen und Routinen gern mal mehr los ist. Das soll anscheinend vermitteln, wie grandios diese Tracks und Dance-Moves sind. Gleichzeitig soll das Effektfeuerwerk uns daran erinnern, welche Songs schwieriger oder leichter für den Körper sind, denn je mehr visuell los ist, desto schwieriger werden die Bewegungen. Wenn man die Tanzschritte irgendwann auswendig kennt, ist es nicht mehr nötig, den Tanzschritten des kleinen Hinweismännchens zu folgen, welche üblicherweise jeden nächsten Schritt vorgeben.



Fazit:

Dank der Umstellung auf ein Online-Servicemodell sollte Just Dance 2023 den Spielern über Jahre hinweg Freude bereiten. Das Standardspiel ist aufgrund seiner vielfältigen Titelliste, Crossplay und einer Vielzahl von Schwierigkeitsoptionen bereits eine Empfehlung wert. Die Vielfalt macht es zu einem perfekten Einstieg in die Serie. Ideal für alle, die es schon immer einmal ausprobieren wollten, sich aber noch nicht dazu durchringen konnten. Die ständig wachsende Song-Bibliothek durch den Abo-Service wird auf lange Sicht helfen, da ihr euch keine Sorgen mehr machen müsst, jedes Jahr eine neue Version zum Vollpreis zu kaufen, nur um ein paar neue Songs zu kriegen. Das Song-Abo kostet übrigens CHF 4.20 pro Monat, CHF 10.- für drei Monate oder CHF 27.- für ein ganzes Jahr.


Just Dance 2023 ist ein zeitloses Rhythmus- und Bewegungsspiel, das über Jahre hinweg Spass machen wird. In meinen Augen hat Just Dance ohnehin hat einen Platz in jedem Haushalt verdient, speziell dort, wo bereits gerne andere Party-Spiele zu finden sind. Plus; etwas Bewegung tut uns allen gut!



Just Dance 2023 gibt's für Switch-, Playstation- und Xbox-Konsolen. Wir haben die Nintendo Switch Version gespielt. Das Test-Muster stammt von Ubisoft, wofür wir uns herzlich bedanken!



0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page