The(G)net Review: Marvel's Avengers - Hawkeye und Black Panther DLCs

Während die Movie Pendants der Avengers sämtliche Einspielrekorde gebrochen haben, ist bei der Videospielumsetzung eher gegenteiliges der Fall. Beim Release letzten September brachen die Spielerzahlen nach wenigen Wochen ein und die internationale Gamepresse liess kaum ein gutes Haar an Crystal Dynamics/Square Enix Bugfest. Knapp ein Jahr und drei kostenlose DLCs später schauen wir nochmal rein, diesmal in die Next Gen-Fassung samt den 3 neuen Charakteren.


Marvel's Avengers Hawkeye DLC Review Test

Hawkeye #1 Kate Bishop und Hawkeye #2 Clint Barnes wurden bereits Im Dezember 2020 bzw. März 2021 veröffentlicht, da uns aber die Spielzeit mit knapp 4 Stunden schon sehr kurz schien, wollten wir auf das nächste Update warten. Am 17. August gesellte sich Publikumsliebling und Wakanda's Finest Black Panther zur Superheldenriege und legt den bisher umfangreichsten DLC hin. Für uns somit genug Grund und Content, um unsere verwöhnten Redaktionshintern erneut Richtung Avengers zu bewegen.


Marvel's Avengers Hawkeye DLC Review Test

Folgen wir der Chronologie. Kate Bishop ist auf der Suche nach Hawkeye 2, der irgendwie durch wilde Zeitfluktuationen verschollen ist. Mit den restlichen Rächern geht’s dann auf Schnitzeljagd, wobei die gelenkige Dame sich ähnlich wie Black Widow steuert. Mit einem schmucken Säbel bzw. Katana schnetzeln wir im Nahkampf AIM-Schergen in Scheiben oder benutzen 3 unterschiedliche Pfeilarten (Razor, 3 Way und Explosiv-Schuss) für grössere Distanzen. Und bevor ich Haweye 2 erklären muss, auch Clint Barnes spielt sich, bis auf einzelne Spezialmanöver identisch zu seinem Lehrling, nur hat er statt Teleporationsprung einen Grappel-Pfeil zur Fortbewegung in petto.


Marvel's Avengers Hawkeye DLC Review Test

Ich persönlich kann die Entscheidung nur schwer nachvollziehen, warum man die beiden ersten DLC-Charakter nicht ein wenig eigenständiger sind, denn im Endeffekt haben wir einfach nur zwei alternative Versionen von Black Widow bekommen. Da Black Widow aber des Redakteurs bevorzugter Charakter bei unserem Testbericht war, juckt uns diese Entscheidung im Endeffekt wenig, denn die beiden Falkenaugen spielen sich äusserst flott.


Marvel's Avengers Hawkeye DLC Review Test

Weniger innovativ sind die Szenerien der ersten beiden DLCs. Bis auf einen kurzen Einsatz in New York, gibt es nichts, was uns grafisch hinterm Ofen hervorlockt. Ist halt die gleiche, generische Oberwelt wie zum Release, diesmal einfach im Ödland.


Marvel's Avengers War for Wakanda DLC Review Test

Da zeigt sich "War for Wakanda" von einer ganz anderen Seite. Nicht nur neue Gegnertypen, die nicht dauernd auf irgendwelche Metallkameraden oder Killerroboter setzen, sondern auch Wakanda's Oberwelt selbst, sieht fantastisch aus. Leider bestehen die Missionen bis auf 2 bis 3 simple Rätseleinlagen immer noch aus haufenweise Blechkameraden verprügeln und Bereiche sichern. T’Challa aka Black Panther selbst ist eine ganz neue Hausnummer. Mit Doublejump ausgestattet hangelt sich der König von Wakanda durch den farbenfrohen Dschungel. Zwar ist sein Bewegungsrepertoire ein wenig gewöhnungsbedürftig und er könnte eine Zacken schneller durchs Urwaldgestrüpp spurten, im Nahkampfbereich präsentiert uns Crystal Dynamics aber ein wahres Biest. Uppercuts, Bodyslams, rasante Combos, Kunai-Kombinationen und eine Wendigkeit, von der sich selbst Spiderman noch eine Scheibe abschneiden könnte, lassen jedes Brawlerherz höher schlagen.


Marvel's Avengers War for Wakanda DLC Review Test

Die grösste Frage, die im Raum steht ist jedoch die Sache mit den Glitches und Bugs. Wie sieht es damit aus? Auch nach den ersten beiden DLCs auf der PS5 wurden wir gelegentlich von resetfreudigen Programmierfehlern heimgesucht. Einmal erschient kein Prompt am War Table, Kate wechselte plötzlich von deutsch in die englische Synchro oder flog ich plötzlich aus einer Mission und das Spiels startete neu. Dann standen meine Teammitglieder auch mal regungslos in der Gegend rum, obwohl ich auf einen Revive hoffte und beim Endboss von der Clint-Mission hatte die KI einen Aussetzer und der Spitzbube liess sich ohne Gegenwehr besiegen – sowas wünscht man sich mal bei den From Software-Bossen.


Marvel's Avengers War for Wakanda DLC Review Test

Fazit:

Marvel's Avengers spielt sich ein wenig runder, solider und zackiger als beim Release, von einer Software Granate sind wir aber immer noch ein paar Kilometer entfernt. Vielleicht wird es dann 2024 was, wenn She-Hulk, Spider-Man (laut Crystal Dynamics sogar noch diese Jahr!), War Maschine und Captain Marvel die Superheldenriege vervollständigen. Euer alter PS4 Speicherstand wird übrigens automatisch nach einmaligem Starten auf die PS5 portiert.


Pro:


• Satte, aber gelegentlich repetitive Action, die der Comicvorlage gerecht wird.

• Schnelle Ladezeiten, 4k und 60fps sorgen für's audiovisuelle Wohl

• Neue Gegner und ein wunderschönes Wakanda


Contra:


• Bugs, die nach knapp einem Jahr immer noch nicht ausgemerzt wurden

• Nervige Kosmetik-Mikrotransaktionen-Krimkrams

• Nach den Storymissionen immer noch der gleiche Grind wie 2020.




Wir haben die beiden DLCs auf der Playstation 5 getestet. Marvel's Avengers ist aber auch für PS4, Xbox One, Xbox Series X|S und PC zu haben. Die DLC Packs sind kostenlos für alle.



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen