The(G)net Review: Xuan Yuan Sword 7

Ein Witcher im Chinalook? Uncharted mit Fernost-Setting oder doch nur ein simples Haudraufspiel à la Dynasty Warriors? Seit 30 Jahren exklusiv PC-Spielern in China vorbehalten, debütiert der 7. Teil des Schwertschwinger-Epos Xuan Yuan Sword jetzt endlich im Westen.


Xuan Yuan Sword 7 Test Review PS5

Der Einstieg beginnt schon unheilvoll. Titelheld Taishi Zhao muss mit ansehen, wie seine jüngere Schwester von einem durchgeknallten Dämonenkasper abgestochen wird. Die Junge Dame überlebt die Attacke nicht, ihr Geist jedoch bleibt für ihren Bruder sichtbar, da ihre Seele immer noch im Elysium (einer Art Zwischendimension) verweilt. Gelingt es Taishi Körper und Seele wieder zu vereinen, stehen die Chancen gut, sein Schwesterherz wieder ins Leben zurück zu holen. Bis dahin hilft sie uns als zackiger NPC gegen die fiesen Schergen zu bestehen und ab Kapitel zwei nimmt Xuan Yuan 7 so richtig Fahrt auf. Aber alles der Reihe nach.


Xuan Yuan Sword 7 Test Review PS5

Nachdem wir uns durch das dialog- und filmlastige Intro gekämpft haben, legen wir in bester 3rd Person Action-RPG Manier los. Mit den Schultertasten verteilen wir leichte und schwere Schwerthiebe, blocken Schläge ab und rollen aus der Gefahrenzone. Wir heilen unseren Helden mit Tränken oder benutzen in prekären Situationen unsere magischen Fähigkeiten.


Xuan Yuan Sword 7 Test Review PS5

Zu Beginn vermöbeln wir ein paar mutierte Hunde, bevor uns ein kauziger Gnom mit einem Küchenmesser attackiert. Ein paar Schwerhiebe später, nachdem wir uns durch das farbenfrohe Hinterland geschnetzelt haben, stossen wir auf den ersten dicken Widersacher. Ein Feuerhund, flankiert von ein paar Hundekumpanen, will uns ans Leder. Per Zauberspruch frieren wir die Gegner für ein paar Sekunden ein und verteilen Saures. Während sich die Energieleiste lehrt, füllt sich der Stunbalken der Gegner. Sind die Feinde genügend malträtiert, haben wir die Möglichkeit mit einem gnadenlosen Finisher den kleineren Schurken den finalen Garaus zu machen. Bei grösseren Gegnern schnippelt ihr so immerhin ein dickes Stück Lebensenergie weg. Seid ihr von mehren Gegnern umzingelt, hilft euch der Sog-Zauber. Einmal aktiviert, werden sämtliche Feinde in näherer Umgebung magnetisch angezogen und ihr könnt so gleich locker ein halbes Dutzend Fieslinge gleichzeitig vermöbeln.


Xuan Yuan Sword 7 Test Review PS5

Zu Beginn habt ihr nur eine Kampfhaltung. Später, nach automatischen Levelaufstiegen mit erspielten XPs, werden neue Stances mit unterschiedlichen Schlag- und Hiebvarianten freigeschaltet, von denen ihr zwei ausrüsten und per Knopfdruck wechseln dürft. Im Inventar bessere ihr bessere Rüstungen aus, verpasst euch ein neues Schwert und hängt Amulette um den Hals, die als Statusbooster dienen. Dasselbe gilt auch für unsere NPC-Helfer.


Wie schon anfangs erwähnt, gibt es auch autonome NPC-Unterstützung. Eure Helfer lassen sich nicht steuern, attackieren aber ohne zu zögern jeden Gegner, der euren Weg kreuzt. Zusätzlich könnt ihr per Sidekickaktion jeweils eine NPC-Spezialattacke per Command auslösen, die euch nach einer gewissen Abklingzeit kontinuierlich zur Verfügung steht.


Xuan Yuan Sword 7 Test Review PS5

Fasttravel-Shrines und Lagerfeuer zum Speichern sind regelmässig anzutreffen. Die übersichtliche Weltkarte kartografiert automatisch die gefundenen Checkpoints. In Xuan Yuan 7 wird aber nicht nur gesäbelt und gemeuchelt. Des Öfteren hangelt und schwingt ihr euch über Steilwände und Felsformationen, als wär man Nathan Drake oder löst das eine oder andere mitunter knackige Rätsel. Wem der ganze Puzzlekram, der zwar nur sporadisch vorkommt, nicht zusagt, der skipt die Rätsel einfach per Optionsmenu. Die Sprachausgabe ist übrigens komplett in Mandarin gehalten, wird aber mit englischen Untertiteln übersetzt.


Xuan Yuan Sword 7 Test Review PS5

Fazit:

Als alter Konsolero hatte ich die chinesische Schwerschwingerserie natürlich nicht auf dem Schirm. So dachte ich zuerst, dass es sich hierbei um eine wilde Schnetzelei à la Dynasty Warriors handelt. Weit gefehlt. Hier haben wir ein waschechtes Action Adventure mit eigenem Charme vorliegen. Xuan Yuan Sword 7 ist ein Amalgam aus dem Grundsetting von Uncharted, dem Storytelling aus The Witcher, gewürzt mit ein wenig Final Fantasy-Mechaniken und robustem Skillmenu. Zwar brilliert es in keiner dieser Disziplinen, aber Xuan Yuan Sword 7 macht mehr als einen ordentlichen Job. Auch wenn das Spiel sehr gradlinig verläuft, vermittelt die stimmungsvolle Grafik ein Gefühl, als wär ich in einer Open World, minus dem ganzen Grind-Schnickschnack. Ich, als Antifan von zu vielen Cutscenes und Einspielern, hätte gut auf die Hälfte davon verzichten können. Ich muss aber sagen, dass das Storytelling und Charakterbuilding sehr gut umgesetzt wurde. Ob es die QTEs wirklich noch gebraucht hätte, weiss ich jetzt nicht, denn weder gibt's für die simplen, geskripteten Abläufe irgendwelche Konsequenzen, noch bringen sie irgend einen signifikanten Mehrwert. Xuan Yuan 7 spielt sich sehr flüssig und ist auch für Anfänger gut zu meistern. Für erfahrene Spieler empfehle ich die oberen Schwierigkeitsgrade, da die Fights sonst fast zu simpel werden.



Apropos Gegner. Oft hatte ich das Gefühl, dass die feindlichen Charaktere planlos irgendwo in den Levels platziert wurden. Denn die Widersacher sind nicht besonders intelligent und verfügen nur über wenige Angriffsmuster. Interessanter sind da schon die schweisstreibenden Bosskämpfe, von denen wir einige um die Ohren kriegen. Mit einer grosszügigen Staminabar und der NPC-Hilfe werden selbst zartbesaitete Naturen von Frust verschont. Eine merkwürdige Entscheidung ist die Heiltrank-Option. Sobald ich meine Energieleiste aufgefrischt habe, muss ich ein paar Sekunden warten, bis ich mir den Nächsten reinpfeifen kann. Abklingzeit zum Heilen? Könnte man machen, wenn man nicht so geizig mit den HPs wäre. Denn ein Schluck aus der Pulle gibt mir gerade mal knapp 20% meiner Lebenskraft zurück. Halb so schlimm, denn sonst machen die Entwickler aus Fernost fast alles richtig. Solides RGP-Gedöns, vielfältiges Kampfsystem, sehr stimmige Atmosphäre und gute Action.


Xuan Yuan Sword 7 ist überraschenderweise anders und besser als ich mir vorgestellt hatte und ich hab mich in den 12 Stunden trotz kleiner Schnitzer prächtig amüsiert. Ausserdem lief es einwandfrei, ohne technische Mängel, Abstürze oder Bugs. Action Adventure Fans, die auch Ghost of Tsushima, Uncharted oder Witcher feiern, werden mit dem chinesischen Geschwister-Paar sicher nichts verkehrt machen.



Wir haben Xuan Yuan Sword 7 auf Playstation 5 getestet, das Spiel gibt's aber auch für PS4, Xbox One, Xbox Series S|X und natürlich PC. Das Test-Muster stammt direkt von Publisher Eastasiasoft, vielen Dank.



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen